Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Zollaktion gegen Plagiate

Die Unternehmensgruppe Fischer, Walddachtal hat in enger Zusammenarbeit mit dem Zoll diverse Verstöße gegen Marken- und Patentrechtsverletzungen aufdecken können. Eine 18-köpfige Ermittlergruppe hat auf der Messe für Befestigungssysteme „Fastener Fair“ in Stuttgart gleich bei acht ausländischen Herstellern durchsucht.

weiterlesen

TAGS: Anti-Fraud-Management, Chargenrückverfolgung, Den Tätern auf der Spur, Fälschung, Fighting Crime, Geschäftsgeheimnisse, Handel unter fremden Namen, internationale Vertriebswege, Kassengriff, Konsumentenschutz, Markenschutz, Plagiate, Plagiate-Schmuggler, Risikoprophylaxe, Sicherheitskreislauf, Spezialeinheit, Spionage, Stichproben

Salomon - Skibindungen

Kurz vor der Skisaison hat Salomon SAS eine freiwillige und vorsorgliche Rückrufaktion gestartet. Unter bestimmten Umständen können die Vorderbacken der unten genannten Modelle den Skischuh nicht vollständig in der Bindung fixieren, was dazu führen kann, dass die Bindung auch ungewollt auslöst und der Skifahrer möglicherweise stürzt. Betroffen von dem sofortigen Rückruf sind die Vorderbacken der Marken Salomon, Atomic und TECNO Pro.

weiterlesen

TAGS: Fehlfunktion, freiwilliger Produktrückruf, gesundheitliche Risiken, Herstellerrückruf, Produktmängel, Produktsicherheitswarnung, Sicherheitsaktion zur Nachrüstung, Sicherheitshinweis, Verletzungsrisiko, vorsorglicher Produktrückruf

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Buchbesprechung

Daniela Puttenat nimmt ihre Leser mit auf eine Zeitreise durch die verbalen Entgleisungen der letzten Jahre. Von Ackermann bis Zumwinkel zeigt sie die Unterschiede guter und schlechter PR-Störfälle und reflektiert hierzu passende Lösungen. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen. Es ist keine trockene Lektüre wie man es von vielen anderen Fachbüchern kennt. Mit Humor und Tiefgang wird der Leser gefesselt. Schonungslos werden typische Fehler in der Krisensituation aufgezeigt, Scherben wieder zusammengekehrt und die Krise als Chance bewertet. Viele Firmen machen sich vor einer Krise, einem Datenskandal oder Produktmangel keine Gedanken über einen Reaktionsplan.

weiterlesen

Nissan - Rückruf wegen RDKS (nur USA)

Nissan ruft im November wegen einer Schraube 143.223 Fahrzeuge in die Werkstätten. Die Schraube hält den Sensor-Transmitter. Auf der Liste der betroffenen Fahrzeugmodelle stehen Nissan Cube und Murano der Modelljahrgänge 2009 und Rogue des Modelljahrgangs 2008 sowie von der Schwestermarke Infiniti aus den Modelljahrgängen 2008 bis 2010 der M35s und der M45s.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Produktrückruf, Produktfehler, Produktqualität, Produktrückruf, Rückverfolgbarkeit, Sicherheitshinweis, Verletzungsrisiko, vorsorglicher Produktrückruf

ACER - Überhitzungsprobleme

ACER hat bei den Notebook-Modellen - Aspire 5738 (AS5738G) und Aspire 5738 Z (AS5838ZG) ein fehlerhaftes Verhalten festgestellt. Unter bestimmten Umständen kann es zu einer Überhitzung des Netzteils kommen.

weiterlesen

TAGS: Brandgefahren, Brandrisiko, Fehlfunktion, Produktqualität, Produktsicherheitsinformation, Schnellwarnsysteme, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Sicherheitsmitteilung

Asus - Modell X51 und Pro 52 - Brandgefahr

Asus meldet zu seinen Notebooks X51 und Pro 52 einen Rückruf wegen fehlerhafter Akkus. Der PC-Hersteller hat für seine Kunden ein Austauschprogramm wegen möglicher Überhitzungs- und Brandgefahr gestartet.

weiterlesen

TAGS: Brandgefahren, Brandrisiko, Erstickungsrisiko, Fehlfunktion, Herstellerhaftung, Produktbeobachtungspflicht, Produktrückruf, Produktwarnruf, Verbrennungs- und Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko, vorsorglicher Produktrückruf, wichtiger Sicherheitshinweis

Opel Vivaro - Renault Trafic - Nissan Primaster

Die baugleichen Großraumlimousinen der Modelljahre 2001 bis 2008 mit zweiter und dritter Sitzreihe werden durch die Hersteller zurückgerufen. Probleme mit den Sicherheitsgurten sind der Grund.

weiterlesen

TAGS: Fabrikationsfehler, freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Produktfehler, Rückrufaktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Unfallgefahr, Verletzungsrisiko

Wechselfieber und Produktdschungel

Knapp jeder dritte Autobesitzer plant zur Jahreswende den Wechsel zu einem anderen Autoversicherer. Nach einer Umfrage im Auftrag von FinanceScout24 ist selbst bei langjährigen Kunden das Wechselfieber ausgebrochen. Von den rund 55 Millionen zugelassenen Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern wurden innerhalb des Jahres bereits 5,32 Millionen Kfz und 238.000 Kfz-Anhänger an Besitzumschreibungen vorgenommen. Bei 80 Prozent der Befragten dürfte letzten Endes der Preis ausschlaggebend sein für die Suche nach einem neuen Versicherer. Wenn auch kein Komplett-Wechsel erfolgt, so streben doch viele Kunden einen Tarifwechsel mit besseren Konditionen und Vertragsinhalten an.

weiterlesen

TAGS: Auszeichnung, Autoversicherung, Kündigungfristen, Produktdschungel, Produktqualität, Transparenz, Versicherung

Abzockfallen für Kids und Jugendliche erkennen

Computerspiele über das Internet erfreuen sich vor allem bei Kids und Jugendlichen immer größerer Beliebtheit. Viele Anbieter locken mit Gratis-Computerspielen. Die Browsergames sind häufig tatsächlich kostenfrei. Trotzdem ist größte Vorsicht geboten. Die Sonderausstattungen für den Spielbetrieb (Tapferkeitsumhänge, magische Hufeisen, Pferdepässe oder andere Utensilien) kosten Geld.

weiterlesen

TAGS: Abzockfallen, Crime, Internetkriminalität, Jugendarbeit, Konsumentenschutz, Nicht mit mir, Produktsicherheit, Rechtsschutz, Risiken, Risikominimierung, Tatmittel Internet, Versicherung

Meyra Ortopedia - Rollator

Der Hersteller ruft den Rollator Modell Gentleman (fahrbare Gehhilfe) zurück. Ein Radbolzen kann sich lösen und Stürze können die Folge sein.

weiterlesen

TAGS: fehlerhaftes Bauteil, freiwilliger Rückruf, gesundheitliche Risiken, Herstellerrückruf, Herstellungsfehler, Produktfehler, Produktmangel, Rückrufaktion, Verletzungsrisiko

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage