Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Audi A6

Audi ruft deutschlandweit 90.000 der A6-Modelle mit V6-Dieselmotor oder V8-Ottomotor, welche zwischen 2005 und 2008 gebaut wurden, in die Werkstätten. Grund ist der Kühlerlüfter, welcher nach dem Abstellen des Motors so lange laufen kann, bis die Batterie leer ist.

weiterlesen

TAGS: Fabrikationsfehler, Fehlfunktion, freiwilliger Rückruf, Herstellerinformationen, Herstellerrückruf, Herstellungsfehler, Produktfehler, Produktrückruf, Rückrufaktion

MAN Berliner Busse zur Prüfung

Im Rahmen einer Rückrufaktion des Busherstellers MAN werden 211 Doppeldecker-Busse der Berliner Verkehrsbetriebe vom Typ "Lion´s City A39" in die Spandauer Werkstätten geholt. Aus Gründen einer Vorsichtsmaßnahme werden die Vorderachsen gewechselt.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Produktsicherheitsinformation, Sicherheit, Sicherheitsaktion zur Nachrüstung, Sicherheitsmitteilung

Triumph Sprint ST 1050/Sprint ST ABS 1050

Triumph ruft die genannten Motorräder der Modelljahre 2005 bis 2010 (Seriennummer 221423 bis 424192) in die Werkstatt. Im schlimmsten Fall könne die Zugstrebe der hinteren Federbeinumlenkung brechen.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Produktfehler, Produktmangel, Produktrückruf, Rückrufaktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Sicherheitshinweis, Sicherheitsmitteilung, wichtige Produktsicherheitsinformation

Halcyon - OPV Spring

Halcyon Manufacturing Inc. ruft freiwillig Jackets bzw. Wing-Blasen zurück, welche zwischen Januar 2006 und September 2008 hergestellt wurden. Es handelt sich um die Jackets Eclipse, Evolve, Explorer, Pioneer und CCR35 buovancy compensator´s. Fehlerhafte Überdruckventile sind der Grund.

weiterlesen

TAGS: Fabrikationsfehler, freiwilliger Produktrückruf, gesundheitliche Risiken, Herstellerinformationen, Herstellerrückruf, Produktfehler, Rückrufaktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Unfallgefahr

GlaxoSmithKline - Chargenrückruf nach Todesfall

Der Tod eines 14-jährigen Mädchens führt zum Chargenrückruf des Impfstoffes „Ceravix“ des britischen Pharmakonzerns. Das Mädchen war am 28.09.2009 in der Schule geimpft worden. Die Gesundheitsbehörde und der Hersteller wollten am Dienstag keine direkte Verbindung zwischen der Impfung und dem Todesfall bestätigen.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Rückruf, gesundheitliche Risiken, Herstellerhaftung, Produktsicherheitswarnung, Rückverfolgbarkeit, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Sicherheitsmitteilung, Warnmeldungen

Opel - Corsa

Der Hersteller Opel ruft 680 Fahrzeuges des Corsa Dreitürer, welche zwischen dem 03. und 21.08.2009 produziert wurden, zurück in die Werkstätten. Die Verbindungsschrauben an den Führungsschienen der Vordersitze entsprechen möglicherweise nicht den Spezifikationen.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Produktmangel, Rückrufaktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Unfallgefahr, Verletzungsrisiko

LANAFORM

Seit Jahren bietet LANAFORM Inhalationsgeräte für Menschen die unter Atemwegserkrankungen leiden. Der Luftbefeuchter LANAFORM Vappy mit der Artikelnummer 79450 (Bar Code: 5410984794508) steht laut einer Mitteilung von Rapex nicht im Einklang mit der Niederspannungsrichtlinie (LVD) und der einschlägigen Norm EN 60335.

weiterlesen

TAGS: aktuelle Warnmitteilungen, fehlerhaftes Bauteil, gesundheitliche Risiken, Produktbeobachtungspflicht, Produktsicherheitsinformation, Produktsicherheitswarnung, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Stromschlagrisiko, Verbraucherwarnungen, Verbrennungs- und Verletzungsgefahr, Verletzungsgefahr, Warnmeldungen, wichtiger Sicherheitshinweis

Paracetamol in den USA zurückgerufen

Der Pharmakonzern Johnson & Johnson hat einen freiwilligen Rückruf von 57 Chargen des Schmerzmittels Tylenol (Paracetamol) für Babys und Kinder veranlasst. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine Verunreinigung mit Burkholderia cepacia-Bakterien bei dem von April bis Juni 2008 hergestellten Medikament eingetreten ist.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Rückruf, Hersteller, Johnson & Johnson, Kinderwelt, Konsumentenschutz, Produktrückruf, Produktsicherheit, Rückruf, Tylenol

Apple geht gegen iPhone-Klon vor

Die Kanzlei Bird & Bird mahnt im Auftrag von Apple Online-Händler ab, die Geräte mit verblüffend ähnlichem Design zum iPhone verkaufen . Es wird die Einstellung des Vertriebes und die Vernichtung aller Geräte gefordert. Zusätzlich wird die Offenlegung der Vetriebswege, Lieferanten und Abnehmer zu dem i9 und KA08 mini von CECT gefordert. Vorläufiger Streitwert: ein Million Euro.

weiterlesen

TAGS: Geschmacksmuster, Markenschutz, Nachahmung, Plagiate, Plagiate-Schmuggler

Plagiate-Schmuggler

Köln

Das Kölner Zollkriminalamt überprüft nach einem Bericht des Magazins „Spiegel“ afrikanische Händler aus Nigeria und Ghana die im Lufthansa-Merchants-Club spezielle Rabatte oder Kreditkarten nutzen. Die Geschäftsleute sind bei Kontrollen von Polizei und Zoll der Geldwäsche, des Drogen- und Plagiate-Schmuggels verdächtigt worden.

weiterlesen

TAGS: Crime, Merchants-Club, Plagiate, Plagiate-Schmuggler, Vielflieger

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage