Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Zurich warnt vor Glasbetrug

Bonn, 11. Mai 2011:

Mit provozierten Glasschäden oder fingierten Glasreparaturen werden immer mehr Autofahrer und ihre Versicherung abgezockt. Die Zurich Versicherung warnt vor immer häufiger auftretenden Betrugsdelikten durch fingierte Autoglasschäden. Die Betrugsmuster sind dabei durchaus vielfältig. Meist jedoch werden arglose und gutgläubige Autobesitzer vorsätzlich getäuscht, ihre persönlichen Daten erschlichen und ihre Unterschriften durch vermeintliche legal agierende Autoglasereien gefälscht.

weiterlesen

TAGS: Abzockfallen, Autoversicherung, Betrug, Betrugsdelikte, Betrugsprüfung, Betrugswelle, Glasbruchschäden, Kaskoversicherung, Kfz-Kriminalität, Konsumentenschutz, Kontodaten, Nicht mit mir, Unterschrift, Urkundenfälschung, Urteile

Dänemark führt Grenzkontrollen ein

Kopenhagen

Dänemark wird die vor zehn Jahren abgeschafften Kontrollen mit Inkrafttreten des Schengener EU-Vertrages wieder einführen. Die Mehrheit des Regierungslager steht hinter der Forderung der Chefin der rechtspopulistischen DVP, Pia Kjærsgaard. Mit neuen technischen Überwachungseinrichtungen (z.B. der elektronischen Erfassung von Fahrzeugkennzeichen) will Dänemark auch die Kriminalität bzw. die unkontrollierbar gewordenen Verbringungswege eindämmen.

weiterlesen

TAGS: Kfz-Kriminalität, Kriminalitätsbekämpfung, Kriminalstatistik, Schengen-Informations-System, SIS, Verbraucherinformation, Verdachtsermittlung

Trickdiebe in Juweliergeschäften überregional aktiv

BAYREUTH / SCHWANDORF und KEMNATH

Mit einem offensichtlich vorgetäuschten Kaufgespräch wickelten die beiden Täter im Zusammenwirken am 2. Mai 2011 in einem Bayreuther Juweliergeschäft auf die Verkäuferin derart ein, dass es ihnen gelang, den Diebstahl zweier goldener Halsketten im Wert von 5260 Euro durchzuführen. Die Tat wurde auf Video aufgezeichnet. Weitere versuchte Diebstähle am gleichen Tag (2. Mai) in Schwandorf und am 5. Mai 2011 in Kemnath (Oberpfalz) scheiterten jedoch.

weiterlesen

TAGS: Diebstahl, Diebstahldatenbank, Diebstahlradar, Fahndungsmeldung, Juwelendiebe

Eilmeldung: Firma Belgomilk CVBA, Käsehersteller aus Moorslede (Belgien)

Moorslede (Belgien)

Bei mikrobiologischen Kontrollen wurden in einer Anzahl von Käselieferungen das Vorhandensein von Listeria monocytogenes festgestellt. Nach dem Abschluss der Untersuchungen wurde beschlossen, die betroffenen Produkte aus dem Handel zu nehmen und in Zusammenhang mit diesen Erzeugnissen eine Rückrufaktion beim Verbraucher durchzuführen. Vorsorglich werden sämtliche vor dem 11. Mai 2011 verkauften Produkte, die mit Listeria monocytogenes belastet sein könnten, aus dem Handel genommen und zurückgerufen. Wir raten entschieden davon ab, diese Erzeugnisse zu verbrauchen. Stattdessen sollten sie zu denjenigen Geschäften zurückgebracht werden, in denen sie gekauft wurden, damit sie umgetauscht werden können oder der Kunde sein Geld zurückerhalten kann.

Hier eine Übersicht der betroffenen Produkte:

weiterlesen

TAGS: Produktrückruf, Produktrückrufe, Produktsicherheit, Produktsicherheitsinformation, Produktsicherheitswarnung, Produktwarnruf, Produktwarnungen

HUK-COBURG baut Spitzenposition in der Kfz-Versicherung weiter aus

Coburg/München, den 10. Mai 2011

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe erzielte dank eines sehr guten Neugeschäfts in der Schaden- und Unfallversicherung einen Bestandswachstum von 3,2 Prozent auf 30,6 Millionen Verträge und Risiken. Das Kraftfahrtgeschäft wuchs kräftig, so dass am Jahresende 8,7 Millionen Fahrzeuge im Bestand waren, 4,3 Prozent mehr als im letzten Jahr. Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe ist damit gemessen an der Anzahl der versicherten Fahrzeuge Marktführer bei Kfz-Versicherungen in Deutschland. Auch das sehr gute Neugeschäft in den Haftpflicht-, Unfall- und Sachsparten trug zu einem weiteren deutlichen Bestandswachstum bei.

weiterlesen

TAGS: HUK-Coburg

Zahlungskartenkriminalität 2010

Wiesbaden

Die Zahl der Angriffe auf Geldautomaten bewegt sich seit Jahren auf hohem Niveau. 2010 war nach einem Rückgang im Vorjahr wieder ein deutlicher Anstieg der Fallzahlen bei Manipulationen festzustellen.2010 wurden in Deutschland 3.183 Angriffe auf Geldautomaten registriert, was eine Steigerung von 55 % gegenüber dem Vorjahr (2.058 Angriffe) bedeutet. Dabei waren 1.765 verschiedene Geldautomaten das Ziel von Manipulationen, auch hier ist eine Steigerung im Vergleich zu 2009 zu verzeichnen, und zwar um 83 % (2009: 964 Automaten). Geldautomaten in stark frequentierten Bereichen wie Fußgängerzonen oder Bahnhöfen wurden mehrfach manipuliert.

Demzufolge wurden im Jahr 2010 schätzungsweise 190.000 Kartenkunden Opfer von Skimming-Delikten. Nach Schätzungen lag der daraus resultierende Schaden allein bei den Debitkarten bei rund 60 Millionen Euro und damit 20 Millionen höher als im Vorjahr (2009: 40 Millionen Euro).

weiterlesen

TAGS: Betrug, Betrugsdelikte, Betrugsfälle, Betrugsprüfung, Bin Raiding, Datenbanksystem, Datendiebe, Datenklau, Datenmissbrauch, Datensicherheit, Datensicherung, Geldautomaten, Kartenlesegerät, Kreditkarten, Skimming, Sperrnummern

MUJI: Rückruf von Reinigungsmilch, Pflegemilch, Feuchtigkeitscreme, Gesichtswasser

Von MUJI Deutschland GmbH mit Sitz in Düsseldorf werden die Produkte Reinigungsmilch, Pflegemilch, Feuchtigkeitscreme und Gesichtswasser zurückgerufen. Die Produkte wurden im Zeitraum von März 2010 bis April 2011 verkauft.

weiterlesen

TAGS: Gesundheit, Produktbeobachtung, Produktqualität, Produktrückruf, Produktrückrufe, Produktsicherheit, Produktwarnungen, Rückruf, Rückrufaktion

Unbekannte spähten die Kontodaten von über 30 Geschädigten aus

Duisburg

In mehr als 30 Fällen hoben Unbekannte jeweils bis zu vierstellige Beträge von den Konten Duisburger Bankkunden ab, deren Daten sie zuvor ausgespäht hatten. Die Täter hatten den Geldautomaten einer Bank auf der Königstraße manipuliert. Mittels eines täuschend echt aussehenden Aufsatzes über dem Kartenschlitz lasen sie vermutlich die Magnetstreifen der Bankkarten aus. Mit einer versteckt angebrachten Kamera dürften die Täter dann die PIN-Codes aufgezeichnet haben, mit denen die Bankkunden Bargeld abholten. Wie in ähnlichen Fällen üblich, erfolgten kurze Zeit später unberechtigte Geldabhebungen aus dem Ausland, in diesem Fall aus den Vereinigten Staaten. Dieses „Skimming“ genannte Verfahren ist zurzeit auch Gegenstand eines Prozesses vor dem Landgericht Wuppertal, bei dem eine rumänische Bande bundesweit über eine Millionen Euro erbeutete.

weiterlesen

TAGS: Betrugsdelikte, Betrugsfälle, Beutezug, Bin Raiding, Datenklau, Datenmissbrauch, Geheimzahl, Geldautomaten, geprellte Kunden, Langfinger, Nicht mit mir, Sicherheitshinweis, Skimming

Produktfälschungen sichergestellt

Den Zöllner des Zollamts in Köln-Wahn wurde eine Geschenksendung besonderer Art präsentiert. Entgegen der Behauptungen des Empfängers handelte es sich nicht um eine Geschenksendung sondern um ein großes Paket mit einer Musterkollektion voller Produktfälschungen. Den Plagiate-Schmugglern werden vom Zoll sechs Rechtsgutverletzungen vorgeworfen. Schuhe, Geldbörsen und Strümpfe mit einem Wert im vierstelligen Bereich wurden eingezogen.

weiterlesen

TAGS: Markenpiraterie, Markenschutz, Plagiate, Plagiate-Schmuggler, Produktbeobachtung, Produktfälscher, Produktfälschungen, Produktkennzeichnung, Produktpiraterie, Produktschutz, Produktsicherheit, Spurensicherung, Spurensuche, Stichproben, Strafverfahren, Zollfahndung

Internet-Gefahren nicht unterschätzen!

Die Polizei Rheinland-Pfalz warnt aufgrund eines konkreten Fall. Dass die Gefahren des Internets, insbesondere durch Computer-Viren, nicht zu unterschätzen sind, hat ein junger Mann aus dem Stadtgebiet Kaiserslautern spätestens jetzt festgestellt. Der 28Jährige meldete sich am Mittwoch bei der Polizei, um Anzeige wegen Betruges zu erstatten. Wie seine Bank ihm nun mitteilte, hatte jemand versucht, mehr als 2.000 Euro vom Konto des Mannes ins Ausland zu überweisen. Zum Glück reichte das Kontolimit nicht aus, so dass die Überweisung nicht ausgeführt werden konnte.

weiterlesen

TAGS: Abzockfallen, Betrug, Betrugsdelikte, Betrugsfälle, Betrugsprüfung, Cybercrime, Daten-Flohmarkt, Datendiebe, Datenklau, Datenmissbrauch, Datensicherheit, Datensicherung, Internetbetrüger, Internetkriminalität, Internetsicherheit, Sicherheitskreislauf, Sicherheitslücke, Sicherheitsstandards

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage