Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Gefälschte Markenkleidung sichergestellt

In Amtshilfe für die Kriminalpolizei aus Weiden in Bayern wurde am Dienstag die Kripo in Kaiserslautern um Unterstützung gebeten. Die bayerischen Kollegen hatten am Nachmittag am Grenzübergang zur Tschechischen Republik ein Fahrzeug aus Kaiserslautern kontrolliert und darin 177 Kleidungsstücke gefälschter Marken gefunden.

weiterlesen

TAGS: Fahndung, Konsumentenschutz, Plagiate, Plagiate-Schmuggler, Produktbeobachtung, Produktfälscher, Produktfälschungen, Produktkennzeichnung, Produktpiraterie, Produktsicherheit, Produsa

Blitzer im Britzer Tunnel misst fehlerfrei

Messergebnisse beim Blitzer im Britzer Tunnel sind nicht zu beanstanden. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Berlin. Der Kläger war Halter eines Pkw, mit dem im Britzer Tunnel nach Radarmessungen die zulässige Höchstgeschwindigkeit nach Toleranzabzug um 22 km/h überschritten wurde. Nachdem der Fahrzeugführer nicht ermittelt werden konnte, gab das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten dem Kläger auf, für seinen Pkw für die Dauer eines Jahres ein Fahrtenbuch zu führen.

weiterlesen

TAGS: Urteil, Urteile

Internationaler Arzneimittelschmuggel aufgedeckt

Das Geschäft mit gefälschten und illegal eingeführten Arzneimitteln - insbesondere Potenzmitteln und Schlankheitspräparaten - boomt. So verzeichnete die Zollfahndung im Jahre 2010 mit mehr als fünf Millionen sichergestellten Medikamenten erneut ein Rekordergebnis.

Der Staatsanwaltschaft Potsdam und dem Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg ist in einem umfangreichen Ermittlungsverfahren ein schwerer Schlag gegen ein international tätiges Netzwerk gelungen, welches sich auf das Angebot und den Vertrieb illegaler Arzneimittel über das Internet konzentrierte. Dieses Netzwerk, welches die Ermittler zu einem der größten auf internationaler Ebene zählen, hat vor allem den illegalen Handel mit gefälschten Potenzmitteln der Marken "Viagra", "Cialis" und "Levitra" organisiert.

weiterlesen

TAGS: Fahndung, Falschauszeichnung, Falschkennzeichnung, Fälschung, Fighting Crime, Internetkriminalität, Konsumentenschutz, Kopierschutz, Kriminalitätsbekämpfung, Markenpiraterie, Markenschutz, Plagiate, Produktkennzeichnung, Produktpiraterie, Produktschutz, Produktsicherheit

Suzuki Ignis kann defekten Airbag haben

Wegen einer defekten Abstützung kann sich der Beifahrerairbag des Suzuki Ignis unter Umständen bei einem Unfall nicht richtig entfalten.

weiterlesen

TAGS: Airbag, Produktrückruf, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Sachschaden, Sicherheit, Unfall, Unfallgefahr, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko

Warnung vor betrügerischen Wohnungsanzeigen

Mainz

Durch eine neue Masche im Internet versuchte ein unbekannter Täter eine Mainzerin auf Wohnungssuche um mehrere hundert Euro zu erleichtern. Bei der Suche im Internet fand das potentielle Opfer eine günstige Wohnung. Der vermeidliche Vermieter, der angeblich im Ausland wohnt, versuchte die 23-Jährige zu überreden eine Kaution vorab zu zahlen, bevor er nach Deutschland komme um ihr die Wohnung zu zeigen.

weiterlesen

TAGS: Betrug, Betrugsdelikte, Betrugsfälle, Betrugsprüfung, Datenmissbrauch, Datensicherheit, Internetkriminalität, Internetsicherheit, neue Masche, Nicht mit mir

Rückruf von Oh Baby London Strampler (TK Maxx)

Der Baby-Stampler von "Oh Baby London" wird von TK Maxx zurückgerufen. Druckknöpfe könnten sich lösen und so eine Große Gefahr für Babys darstellen. Die Metallteile des Strampler könnten verschluckt werden. TK Maxx rät dazu die Strampler nicht mehr zu benutzen. Diese Strampler waren in verschiedenen Farben und Musteren zwischen Dezember 2010 und Februar 2011 in den TK Maxx Filialen im Verkauf.

Fotos der in Frage kommenden Strampler und die Pressemitteilung finden Sie hier.

weiterlesen

TAGS: Produkt-Rückruf, Produkt-Rückrufe, Produktbeobachtung, Produktmangel, Produktqualität, Produktrückruf, Produktrückrufe, Produktschutz, Produktsicherheit, Produktwarnruf, Produktwarnungen, Produsa

Wer für Glasreparatur Geld sehen will, muss Kunden im Vorfeld umfassend aufklären

Versprochen ist Versprochen! Kostenlos heißt kostenlos! Zu diesem Schluss kam das Amtsgericht Meiningen (Urteil vom 18.02.2010 – 11 C 651/09) und gab einem Kunden Recht, der sich weigerte, für die versprochene kostenlose Steinschlag-Reparatur am Ende doch zu bezahlen.

weiterlesen

TAGS: Auto & Verkehr, Beratung, Beratungspflichten, Beratungsverschulden, Glasbruchschäden, HUK-Coburg, Kaskoversicherung

Vorsicht: Dachboxen von MAC können Ladung verlieren

Nach dem Rückruf der Dachbox MAC 460, wird nun auch die Box mit dem Namen Monaco 500 ebenso von der Marke MAC zurückgerufen. Beide Boxen können defekte Verschlüsse haben.

weiterlesen

TAGS: Produktrückruf, Rapex, Rückruf, Sachschaden, Sachversicherung, Unfallgefahr

Schlag gegen internationale Betrügerbande

Den Ermittlern der Polizei Köln ist ein Schlag gegen eine weltweit agierende Betrügerbande gelungen. Mehrere Tatverdächtige sitzen nun in Untersuchungshaft.Ziel der Gruppierung war es, EC- und Kreditkartendaten von deutschen und ausländischen Karteninhabern auszuspähen.

Die sechs weltweit operierenden Täter im Alter von 22 bis 49 Jahren gelangten an die Daten, indem sie Kartenlesegeräte in Tankstellen manipulierten, so beispielsweise auch in Köln, Ulm und dem Märkischen Kreis. Mit Hilfe dieser erlangten Kartendaten wurden sodann Kartendubletten hergestellt. Die dadurch neu geschaffenen „EC- oder Kreditkarten“ wurden anschließend vornehmlich bei Tankstellen zum Bezahlen von großen Mengen Benzin eingesetzt.

weiterlesen

TAGS: Abzockfallen, Daten-Flohmarkt, Datendiebe, Datenklau, Datenmissbrauch, Datensicherheit, Diebstahl, Diebstahlradar, Geldautomaten

Enorme Verpuffung durch defekten Fön

Am frühen Dienstagmorgen des 05.04.2011, gegen 07.40 Uhr, kam es in einem Einfamilienhaus an der Straße Am Lingenkamp in Monheim-Baumberg zu einer lautstarken Detonation und einem Brand. Zerstörte Fenster und herausgedrückte Fensterrahmen ließen zunächst den Verdacht einer Gasexplosion aufkommen, der sich aber schon im Zuge erster schneller Maßnahmen der alarmierten Feuerwehr und polizeilicher Ermittlungen nicht bestätigte.

weiterlesen

TAGS: Brand, Brandentwicklung, Brandfolgekosten, Brandgefahr, Brandgefahren, Brandrisiko, Versicherung

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage