Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Leistungsfreiheit des Rechtsschutzversicherers wegen Betrugs und arglistige Täuschung

Für zwei Instanzen hatte ein Rechtsschutzversicherer zunächst die Kosten für die vom Versicherungsnehmer erfolglos betriebenen Prozesses auf Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung übernommen. Erst in dem Rechtsstreit stellte sich heraus, dass bei der Beantragung der Berufsunfähigkeitsversicherung eine arglistige Täuschungshandlung zum Gesundheitszustand vorlag. Der Rechtsschutzversicherer widerrief daraufhin seine Deckungszusage mit der Folge der Rückforderung von etwa 18.500 Euro an Prozesskosten

weiterlesen

TAGS: Arglist, arglistige Täuschung, Betrug, Rechtsprechung, Rechtsschutz, Regreß, Urteile, Versicherung, Versicherungen

Unfallversichert bei beruflichen Auslandsaufenthalten

Wer sich beruflich im Ausland aufhält, genießt auch dort den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Darauf weist die gesetzliche Unfallversicherung VBG in Hamburg hin. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind bei beruflichen Auslandsaufenthalten grundsätzlich bei allen unternehmensbezogenen Tätigkeiten und allen damit zusammenhängenden Wegen gesetzlich unfallversichert.

Wer sich beruflich bedingt in einem Katastrophen-, Krisen- oder Kriegsgebiet aufhält und deshalb besonderen Gefahren ausgesetzt ist, denen er sich nicht entziehen kann, kann darüber hinaus gegen die Folgen von Naturkatastrophen oder Gewalttaten auch außerhalb der Arbeitszeit versichert sein.

weiterlesen

TAGS: Hilfe im Schadenfall, Informationsdienste, Notrufservices, Schadenfälle, Schadenmeldung, Unfall, Unfallexperten, Unfallversicherung

Wohnmobil - Reisetrend 2011 - kaufen oder mieten?

Dass die Deutschen Reiseweltmeister sind, ist kein Geheimnis. Besonders das Interesse an Wohnmobilreisen steigt jährlich um etwa zehn Prozent. Dem erträumten Urlaub auf dem Campingplatz mit der Familie beziehungsweise dem Trip mit Freunden quer durchs Land stehen nur die hohen Anschaffungskosten entgegen. erento (http://www.erento.com), der größte Online-Marktplatz für Mietwohnmobile, bietet eine kostengünstige Alternative: Hohe Ausgaben und Verschleißkosten erspart man sich, indem man Reisemobile schon jetzt für den Sommerurlaub mietet. Seit sieben Jahren bringt erento.com Mieter und Vermieter im Internet zusammen und sorgt dafür, dass kein Wunsch offen bleibt. Für Mieter ist der Dienst kostenlos. Wer über erento Artikel vermieten möchte, zahlt eine Einstellgebühr abhängig von der Kategorie in der Mietartikel eingestellt werden. Vermieter erschließen sich somit auf einfache Weise neue Umsatzfelder.

weiterlesen

TAGS: Autovermietung

Opel Corsa D - Beifahrer Airbag kann sich ablösen

Nach dem Rückruf des Insignia im November 2010 mit dem Fahrerairbag ruft Opel nun auch den Corsa D wegen ähnlicher Probleme in die Werkstatt. Hier kann sich der Airbag auf der Beifahrerseite lockern oder vom Amaturenbrett ablösen nachdem er sich entfaltet hat.

weiterlesen

TAGS: Airbag, Produktrückruf, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Versicherung, vorsorglicher Produktrückruf

Probleme mit den Sitzen beim Ford Grand C-Max

Ford ruft zur Überprüfung den Grand C-Max in die Werkstätten, da der Mechanismus zum Einrasten der Sitze möglicherweise kaputt geht, wenn die Rücklehne wiederholt in die eingeklappte Position geschlagen wird.

weiterlesen

TAGS: Produktpiraterie, Produktrückruf, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko, Versicherung, vorsorglicher Produktrückruf

Ford - 5.890 Kuga müssen in die Werkstatt

Ford startet eine Serviceaktikon für Baureihe Kuga aus dem Bauzeitraum vom 01. 01. bis 31.12.2008 zur Vermeidung von Korrosion und Überhitzung der beheizbaren Waschdüsen. Eine Undichtigkeit kann unter Umständen zu Schäden am Düsengehäuse führen. Schlimmstenfalls kommt es zu Hitze- und Brandschäden am Windlaufgrill.

weiterlesen

TAGS: Auto & Verkehr, Brandgefahr, Brandgefahren, Kaskoversicherung, Kfz-Brände, Produkt-Mangel, Produktbeobachtung, Produktfehler, Produktsicherheit, Produktwarnungen

Handbremse vom Land Rover Defender kann Dienst versagen

Landrover ruft Defender in die Werkstätten, da der Wagen an einer Steigung trotz angezogener Handbremse wegrollen kann, sofern kein Gang eingelegt wird.

weiterlesen

TAGS: Hersteller Rückruf, Produktrückruf, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Sachschaden, Unfallgefahr, Versicherung, vorsorglicher Produktrückruf

Zoll: Weniger Arzneimittel-, Uhren- und Schmuckplagiate

Aus der aktuellen Jahresbilanz des deutschen Zolls geht hervor, dass die Fahnder erstmals einen deutlichen Rückgang an gefälschten Produkten verzeichnen. In 2010 wurden Arzneimittel, Textilien, Uhren und andere Wertgegenstände im Wert von rund 96 Millionen Euro beschlagnahmt. 2009 kamen die Fahnder noch auf sichergestellt Werte in Höhe von 364 Millionen.

weiterlesen

TAGS: Diebstahlradar, Fälschung, Plagiate, Prävention, Produktbeobachtung, Produktkennzeichnung, Produktmangel, Produktpiraterie, Produktqualität, Produktrückruf, Produktschutz, Produktsicherheit, Sachfahndung

Milumil und Aptamil von Milupa- einzelne Chargen im Rückruf

Milupa hat die Behörden über ein potenzielles Problem bei einzelnen Chargen ihrer Produktmarken Aptamil und Milumil in Kenntnis gesetzt. Die Gesundheitsbehörden sind über den freiwilligen Rückruf informiert. In zwei einzelnen Proben eines Milupa-Produktes in einem anderen Land wurden erhöhte Werte von Vitaminen und Mineralien festgestellt. Umgehend durchgeführte Untersuchungen möglicherweise betroffener Produkte in Deutschland führten zu keinen Abweichungen.

Milupa hat sich aus seiner besonderen Verantwortung heraus entschlossen, vorsorglich bestimmte Chargen - siehe Foto der Liste - zurückzurufen. Andere Chargen und Produkte sind von dem Rückruf nicht betroffen.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Produktrückruf, freiwilliger Rückruf, Produktbeobachtung, Produktrückruf, Produktsicherheit, Produktwarnungen, Rückruf, Rückrufaktion, Rückrufaktionen

50 Module einer Photovoltaik-Anlage entwendet

Im Kreis Lüneburg wurde eine aus 50 Modulen bestehende Photovoltaik-Anlage abgeschraubt. Der Abtransport von der Lagerhalle in der Feldmark, Klosterfeld muss in der Zeit vom 09. auf den 10.03.2011 erfolgt sein.

weiterlesen

TAGS: Diebesbeute, Diebstahl, Diebstahlradar, Diebstahlschutz, Kurzmeldung, Sachversicherung, Solaranlagen

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage