Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Beweis des ersten Anscheins beim Auffahrunfall nicht immer eindeutig

Das aktuelle Urteil des Bundesgerichtshofes (AZ VI ZR 15/10) befasste sich mit der Verschuldensfrage beim sogenannten Beweis des ersten Anscheins.

Im gegenständlichen Fall befasste sich der BGH mit einem Auffahrunfall, der sich durch ein Überholmanöver auf der Autobahn ereignete.

weiterlesen

TAGS: Auffahrrisiko, Aufklärungsquote, Auto & Verkehr, Haftung, Haftungsfallen, Kaskoversicherung, unbedarfte Opfer , Unfall, Unfallprovozierer, Urteil, Urteile zu Versicherungen, Versicherung, Versicherungen, Versicherungsschutz

Wieder einmal Trojaner im Netz und große Sicherheitslücken

Diesmal ist das Einrichtungshaus IKEA betroffen. Gefälschte Emails über angebliche Bestellung bei IKEA sind im Umlauf.

In dieser wird mitgeteilt, dass man Waren von mehreren hundert Euro bei IKEA bestellt hätte. Die in der Mail befindliche anliegende Rechnung, darf auf keinen Fall geöffnet werden. Hier verbirgt sich ein heimtückischer Trojaner.

weiterlesen

TAGS: Internetbetrüger, Internetkriminalität, Internetsicherheit, Tricks der Internetbetrüger, Trojaner, Verbraucherinformation, Verbraucherwarnungen, Warnmeldung, Warnmeldungen, Warnmitteilungen

Rissbildung am Radnabenträger vom Renault Megane

Renault ruft Megane II RS in die Werkstätten, weil es zum Bruch des Nabenträgers der Radnabe vorne rechts kommen kann.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Rückruf, Hersteller Rückruf, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Sachschaden, Unfallgefahr

aktuelle Fahrzeugrückrufe von Ford und VW in den USA

In Amerika ruft Ford den Windstar in die Werkstatt und VW ruft Fahrzeuge des New Beetle zurück.

weiterlesen

TAGS: Hersteller, Hersteller Rückruf, korrektiver Rückruf, Rückrufaktion

Kfz-Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung - nicht alle Kosten werden übernommen

Im neuesten Urteil des OLG Celle (AZ 14 U 78/10), befasste sich das Gericht, mit den Anwaltskosten für die Einholung einer Deckungszusage bei einem Rechtsschutzversicherer. Der Streitwert betrug rund 230,00 Euro. Ein Autofahrer war schuldlos in einen Verkehrsunfall verwickelt worden.

Der durch ihn beauftragte Rechtsanwalt meldete erst einmal die Ansprüche beim gegnerischen Unfallversicherer an, um anschließend eine Deckungszusage beim Rechtsschutzversicherer einzuholen.

Hierfür stellte er dem Mandaten eine Rechnung über 230,00 Euro.

weiterlesen

TAGS: Beratung, Beratungspflichten, Beratungsverschulden, Schadenanzeige, Schadenaufwand, Schadenbelastung, Schadenersatz, Schadenersatzforderungen, Schadenfälle, Urteil, Urteile, Urteile zu Versicherungen

Rasenmäher von Viking können Schnittverletzungen verursachen

Die Viking GmbH ruft Rasenmäher der Serien 6 und 7 zurück, da die Gefahr von Messerbrüchen besteht; weggeschleuderte Teile können zu Schnittverletzungen führen.

Bei den Rasenmähern mit der Messerbremskupplung „BBC“ (blade brake clutch) kann es zu Rissbildungen und im Extremfall zum Bruch des Schneidwerkzeuges kommen. Es besteht Unfallgefahr mit eventuell schweren Folgen für den Benutzer des Rasenmähers oder Umstehende.

EU-weit sind 3 Unfälle im Jahr 2009 bekannt und zwei im Jahr 2010. Zerbrochene Teile verursachten hier Schnitte und Verletzungen an den unteren Gliedmaßen.

weiterlesen

TAGS: Fabrikationsfehler, fehlerhaftes Bauteil, freiwillige Nachbesserung, freiwilliger Produkt-Rückruf, Hersteller Rückruf, Produktrückruf, Rapex, Unfallgefahr, Unfallversicherung, Verbraucherschutz, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko

Verdacht der Brandstiftung – Versicherung setzt Belohnung aus

Die Bonner Polizei fahndet nach zwei unbekannten Männern. Sie sollen am späten Abend des 27.Dezember 2010 in der Altstadt Königswinter eine Wohnung in Brand gesetzt haben. Die zuständige Versicherung hat jetzt eine Belohnung von bis zu 10.000 Euro ausgelobt. Am Abend des 27.12.2010 gegen 21.45 Uhr wurde eine Wohnung in der Drachenfelsstraße 30 in Brand gesetzt haben.

Auf Grund der Ergebnisse der Spurenauswertung und der bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen gehen die Ermittler des Kriminalkommissariats 11 der Bonner Polizei von besonders schwerer Brandstiftung aus. Zeugen hatten am 27.12.2010 gegen 21.45 Uhr zwei junge Männer gesehen.

Sie liefen von dem Hauseingang, der sich an der Gebäuderückseite befindet, in Richtung des Bahnüberganges davon. Etwa dreißig Minuten später wurde der Brand in der Wohnung bemerkt. Es entstand ein Schaden von über 100.000 Euro.

weiterlesen

TAGS: Belohnung, Brand, Brandbilanz, Brandschaden, Brandursachenermittlung, Fahndung

Neue Prüfgeräte unterstützen KFZ-Sachverständige bei ihrer Arbeit

Die Kraftfahrzeugelektronik entwickelt sich rasant. Um einen Wagen zu reparieren oder zu begutachten braucht die Werkstatt heutzutage technisches Know How und die entsprechenden Geräte.

weiterlesen

TAGS: Risiko, Risikomanagement, Sicherheit, TÜV Media

Neue VDI Richtlinie zu Brandschutzmaßnahmen in Hochregalanlagen

Der Verein deutscher Ingenieure gibt eine neue Richtlinie zum Thema Brandschutz in Hochregalanlagen heraus:

Richtlinie VDI 3564:
Empfehlungen für Brandschutz in Hochregalanlagen.
Ausgabe: 2011

weiterlesen

TAGS: Brand, Brandgefahren, Brandrisiko, Brandursachenermittlung, Prävention, Sachversicherung

Radladerdiebstahl Liebherr L 556 - Wert 100.000 Euro

In Donauwörth stellten Mitarbeiter des Kieswerks in der Zirgesheimer Straße am 28.01.2011 fest, dass vom dortigen Betriebsgelände ein Radlader entwendet wurde. Das Fahrzeug im Wert von deutlich mehr als 100 000,- Euro war von unbekannten Tätern gestartet und anschließend in südöstlicher Richtung vom Firmengelände weggefahren worden. Zunächst wurde der Radlader in Richtung Donau bewegt.

Anschließend fuhr der Dieb damit ca. 500 m am Donauufer entlang bis zur Kläranlage. Dort wurde der Donaudamm überquert und das Fahrzeug in die Kleingartenanlage am Weichselwörth chauffiert. Auf dem Parkplatz der Kleingartenanlage stand offensichtlich ein Tieflader bereit, auf den die Baumaschine zum Weitertransport verladen wurde.

weiterlesen

TAGS: Bauklau, Baumaschinendiebstahl, Baustellensicherung, Diebesbeute, Diebstahl, Diebstahl-Recovery-System, Diebstahldatenbank, Diebstahlradar, Diebstahlschutz, Fahndung

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage