Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Riester-Rente - neue Verbraucherbroschüre

Das Informationszentrum des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) hat die Broschüre „ Die Riester-Rente - Vorsorgen mit staatlichen Zulagen“ aktualisiert. Diese Information richtet sich an Menschen, die sich bislang nicht mit dem Thema Riester-Rente auseinander gesetzt haben und eine leicht verständliche Druckschrift suchen. Verständlich und umfassend erhält der Leser Informationen zu Förderung und den Kriterien, die allen Produkten zu Grunde liegen. Ebenso werden in übersichtlicher Form in vier Tabellen, die Zulagen - und Steuerförderung erläutert.

weiterlesen

TAGS: Ratgeber, Ratgeber & Recht, Verbraucherschutz, Verbraucherzentrale, Versicherungen, Versicherungsschutz, Vorsorge, vorsorgliche Überprüfung, Zusatzversicherung

Abo-Fallen

Die Verbraucherschutzzentrale Niedersachsen teilte erst kürzlich wieder mit, dass andauernd mehr dubiose Internetfirmen Rechnungen versenden. Diese unberechtigten Rechnungen müssen die Betroffenen natürlich nicht bezahlen, wenn der Empfänger keinen Vertrag mit dem Internetunternehmen geschlossen hat. Immer häufiger würden Anwälte im Auftrag von fragwürdigen Firmen Abmahnungen für angebliche Abo-Verträge verschicken.

weiterlesen

TAGS: Abzockfallen, Internetbetrüger, Internetkriminalität, Ratgeber & Recht, Sicherheit, Verbraucherzentrale

Urteile zur Entschädigung gestohlener Navigationsgeräte

Zu diesem Thema kommt es immer wieder zu Streitigkeiten wegen der Auslegung der Versicherungsbedingungen. Verbraucher tun gut daran, ihre Versicherungsbedingungen zu prüfen. Im Laufe der Jahre hat sich auch zu den fest eingebauten Navigationsgeräten ein rasanter technischer Fortschritt ergeben, so dass nicht nur die Bedingungen vieler Kaskoversicherer modifiziert wurden, sondern auch die Anforderungen an Sachverständige zur Bemessung des Wiederbeschaffungswertes und der Ermittlung des Verkaufspreises eines typgleichen Gerätes gestiegen sind.

weiterlesen

TAGS: Auto & Verkehr, Autoversicherung, Diebstahlradar, Hilfe im Schadenfall, Kaskoversicherung, Kundenzufriedenheit, Navigationsgerät, Navigationsgeräte, Schadenaufwand, Schadenersatz, Schadenfälle, Serviceleistung

Inkassounternehmen ohne Anspruch auf ein Konto bei Tätigkeiten für Internetabzocker

Nach einer aktuellen Gerichtsentscheidung des Frankfurter Verwaltungsgerichtes ist eine öffentliche Sparkasse nicht verpflichtet einem Inkassounternehmen ein Konto zur Verfügung zu stellen, wenn nachgewiesen ist, dass das Unternehmen für einen sogenannten „Internetabzocker“ tätig ist. Eine öffentliche Sparkasse hatte die Aufrechterhaltung eines Kontos abgelehnt und gekündigt, mit dem Hinweis darauf, dass die Dienstleistungen für ein in Internetforen einschlägig als Internetabzocker benanntes Unternehmen erfolgen.

weiterlesen

TAGS: Abzockfallen, Anfechtung, Haftung, Haftungsfallen, Rechtsprechung, Rechtsschutz, Regress

Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) will Sammelklagen für Verbraucher erleichtern, neuer Anlauf für EU-Richtlinie

Bereits auf dem europäischen Wettbewerbstag am 5. Mai 2010 in Madrid hatte EU-Wettbewerbskommissar Almunia eine gemeinsame Konsultation mit Kommissionskollegen zum Thema Sammelklagen agekündigt. Am 12.10.2010 wurde ein neuer Anlauf zur Einführung von Sammelklagen beschlossen, Wettbewerbskommissar Almunia kündigte einen Richtlinienvorschlag zum 2. Halbjahr 2011 an.

weiterlesen

TAGS: Ratgeber, Ratgeber & Recht, Verbraucherinformation, Verbraucherschutz

Beleuchtungsanlage beim Honda Jazz GD1 und GD 5 überprüfen lassen

Wegen einem Defekt in der Beleuchtungsanlage können die Scheinwerfer beim Honda Jazz GD1 und GD5 ausfallen.

weiterlesen

TAGS: Herstellerhaftung, Herstellerinformationen, Herstellerrückrufe, Hilfe im Schadenfall

Nissan ruft Van Primary wegen möglichem Defekt der Handbremse in die Werkstätten

Handbremse kann beim Nissan Van Primary Modell Primastar X83 versagen.

weiterlesen

TAGS: Rapex, Rückrufaktion, Rückrufaktionen

BGH bewertet ein Bild im Online-Verkauf ebenso bindend wie den Text

In seinem aktuellen Urteil macht der Bundesgerichtshof deutlich, dass ein Verkäufer bei der Auswahl seiner Produktbeschreibung und der auf Auktionsplattformen hinterlegten Produktbildern sorgfältig vorgehen sollte. In einem Unfallschaden wurden von einem Kfz-Sachverständigen im Auftrag eines Autohauses in einer Restwertbörse Fotos eingestellt. Die auf einem Foto dokumentierte Standheizung war allerdings bei der Zusatzausstattung nicht erwähnt und vor der Übergabe ausgebaut worden.

weiterlesen

TAGS: Anfechtung, Arglist, arglistige Täuschung, Aufklärungspflichten, Auskunftspflicht, Auto & Verkehr, Autokauf, Bundesgerichtshof, EDV- und Onlinerecht, Fahrzeughistorie, Fahrzeugschäden, Falschangaben, Haftung, Internetauktion, Restwertfrage, Urteile

Unverzügliche Schadenmeldung trotz fehlendem Versicherungsschein erforderlich

Das Amtgericht München hat vor wenigen Tagen das Urteil (Az: 244 C 26368/09) veröffentlicht. Hierbei ging es um den Fall, dass ein Versicherungsunternehmen den Versicherungsschein zu einem Wohngebäude-Versicherungs-Antrag noch nicht ausgefertigt hatte, jedoch ein Leitungswasserschaden in der Zeit zwischen der Antragsstellung und Übersendung der Versicherungspolice, bereits eingetreten war. In der Urteilsbegründung führte das Amtsgericht aus, dass auch zwischen Antragsstellung und Vertragsschluss bereits vertragliche Sorgfaltspflichten bestünden. Ein Schadenfall sei ein bedeutsamer Umstand, der angezeigt werden müsse, selbst wenn der Hauptvertrag noch nicht zustande gekommen sei.

weiterlesen

TAGS: Beratung, Gebäudeschaden, Obliegenheitsverletzung, Schadenersatz, Schadenersatzforderungen, Schadenfälle, Schadenmeldung, Urteil, Urteile, Versicherung, Versicherungsleistungen, Versicherungsschutz

Das verdeckte Verkehrsschild und die Geldbuße!

Das Oberlandesgericht Hamm befasste sich mit dem Geschehen, dass ein Verkehrsteilnehmer nicht mit einem Bußgeld betraft werden darf, wenn ein Verkehrszeichen nicht zu erkennen war (AZ: III-3 RBs 336/09). Im gegenständlichen Gerichtsfall ging es um einen Taxifahrer, der in einer Tempo-Zone 30, mit einer Geschwindigkeit von über 70 kn/h geblitzt wurde. Vom Amtsgericht Herford wurde er wegen fahrlässiger Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit um 40 km/h zu einer Geldbuße von 200,00 Euro verklagt.

weiterlesen

TAGS: Pressemitteilung, Urteil, Urteile, Verbraucherinformation, Verkehrssicherheit

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage