Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Eisenwarenmesse - Plagiate entdeckt

Dr. Peter Lutze von der Rennsteig Werkzeuge GmbH in Viernau präsentierte zur Eisenwarenmesse etliche Neuerungen. Heimlicher Favorit war die Kabelschere SZ 38 mit einem praktischen auswechselbaren Schneidkopf und Knickmechanismus, der den Einsatz auch bei ein-, mehr- und feindrähtigem Kabel aus Aluminium und Kupfer an schwer zugänglichen Stellen ermöglicht. Ein Aufziehwerkzeug für Steckerisolierungen an Solaranlagen und drei neue Modelle von Crimpzangen zogen die Besucher an.

Neben dieser erhofften Resonanz berichtete der Geschäftsführer Dr. Lutze auch über die negativen Erfahrungen durch die Produktpirateri

weiterlesen

TAGS: Fälschung, finanzieller Schaden, Kopierschutz, Plagiate, Produktfälscher, Produktkennzeichnung, Produktpiraterie, Produktschutz, Schnäppchenjäger, Zollfahndung, Zollfahndungsamt

Sturmschäden – wer ersetzt welche Schäden und was ist zu beachten!

Die Sturmschäden am letzten Wochenende in Deutschland, Belgien, Frankreich und den Niederlanden durch Sturmtief Xynthia haben nach ersten Hochrechnungen der Analysten einen versicherten Verlust zwischen 1,5 und drei Milliarden Euro verursacht. Die orkanartigen Böen fegten mit bis zu 166 Kilometern pro Stunde durch Europa, so dass allein die Allianz mit einem Schadenvolumen von 100 bis 300 Millionen rechnet. Aufgrund der globalen Klimaveränderungen müssen wir mit weiteren extremen Wetterlagen, insbesondere Sturmschäden rechnen, so dass die Überprüfung und Anpassung des Versicherungsschutzes für Firmen und Privathaushalte immer wichtiger wird.

Mittlerweile sind 40 Prozent der Schäden im Allianz Versicherungsgeschäft auf Naturkatastrophen zurückzuführen.

weiterlesen

TAGS: Altschäden, Belegprüfung, Klimawandel, Naturgewalten, Naturkatastrophen, Qualitätsprodukte, Rechnungsprüfung, Schadenbelastung, Schadenfälle, Serviceleistung, Sturmschäden, Sturmtief, Versicherung, Versicherungen mit Service, Vorsicht falsche Handwerker, Wintersturm, Wohngebäudeversicherung

Kar GmbH - Sultan Curry Elefant Indisch Style

Die Fa. Tutanel Kar GmbH, Karlstadterstr. 17a, 97737 Gmünden, ruft das Produkt „Curry Elefant Indisch Style“, Marke Sultan, Mindesthaltbarkeitsdatum 08.01.2011, zurück.

Anlass für den Rückruf ist ein Untersuchungsbefund des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz, das in einer Probe dieses Produktes Salmonellen nachgewiesen hat. Das Produkt wird deutschlandweit vertrieben.

weiterlesen

TAGS: amtlicher Rückruf, bakterielles Risiko, gesundheitliche Risiken, Herstellerrückruf, Lebensmittelrückruf, Produktqualität, Produktrückrufe, Produktwarnungen, Rückrufaktion, Salmonellen, Verzehrwarnung

Salumificio Murru - Salmonellen in italienischer Rohwurst

Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (LUA) warnt vor mikrobiologisch verunreinigter Rohwurst aus Italien, die auch in Rheinland-Pfalz verkauft wurde. In der Wurst wurden Salmonellen nachgewiesen. Diese Bakterien können gesundheitliche Beschwerden, vor allem Erbrechen und Durchfall auslösen. Es handelt sich um folgende Produkte:

Salsiccia Sarda Murru
Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 26/04/10, 28/04/10 und 30/04/10
Los Nr. 010522 und 010523
Hersteller: Salumificio Murru, Zulassungsnummer IT875LCE

weiterlesen

TAGS: amtlicher Rückruf, bakterielles Risiko, gesundheitliche Risiken, Lebensmittel-Rückruf, Lebensmittelrückruf, Produktqualität, Produktsicherheitsinformation, Produktwarnruf, Produktwarnungen, Salmonellen, Sicherheitshinweis, Verbraucherwarnungen, Verzehrwarnung

Peugeot - 308 Limousine und 308 SW

Die 9. Wochenmeldung des Schnellwarnsystems Rapex der EU informiert unter der Ref.-Nr. 17/0409/10 über ein mögliches Verletzungsrisiko bei oben genannten Modellen, da sich infolge intensiver Nutzung das Haubenschloss während der Fahrt lösen kann und diese auffliegt.

weiterlesen

TAGS: freiwillige Abhilfemaßnahme, Produktfehler, Produktmangel, Schnellwarnsysteme, Sicherheitshinweis, Unfallgefahr, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko, Warnmeldungen, Warnmitteilungen

Warnung vor Trickbetrügern - Deutsche Rentenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung warnt ihre Versicherten und Rentner vor im Umlauf befindlichen gefälschten Schreiben mit dem „Betreff: Überprüfung Versicherungskonto“. Sie teilt hierzu in Berlin mit, dass diese Schreiben mit dem Absender „DRVB, Ruhrstraße 12, 10709 Berlin, Ansprechpartner: Fr. Mey“ nicht von ihr stammen.

In den Schreiben werden die Angesprochenen aufgefordert, ihre persönlichen Daten in einem beiliegenden Übersichtsblatt zu aktualisieren und an eine Adresse oder eine Faxnummer in Stuttgart zurückzusenden.

Die Deutsche Rentenversicherung teilt hierzu mit, dass das in der dortigen Aufstellung aufgeführte „RV-Datencenter, Libanonstraße 84, 70186 Stuttgart“ keine Einrichtung oder Außenstelle der Deutschen Rentenversicherung ist.

weiterlesen

TAGS: aktuelle Warnmitteilungen, Bauernfänger, Betrug, Crime, Datendiebe, Datenklau, Etikettenschwindel, Handel unter fremden Namen, Identitätsschwindel, Internetkriminalität, Konsumentenschutz, neue Masche, Nicht mit mir, Pressemitteilung, Sicherheitshinweis, Trickbetrüger, Tricks der Internetbetrüger, Vertrauen durch Sicherheit, Warnmitteilungen

fischer-Dübel sichergestellt

Mit einem guten Ergebnis und zufriedenen Teilnehmern ist am Mittwoch die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN zu Ende gegangen. Rund 56.500 Fachbesucher aus 124 Ländern informierten sich vier Tage lang über die Neuheiten. Die Zollfahndung Köln war auch mit der Unternehmensgruppe fischer auf der Suche nach Markenverstößen.

weiterlesen

TAGS: Authenzität, Betrug, Crime, Etikettierung, Geschmacksmuster, Handel unter fremden Namen, Konsumentenschutz, Kopierschutz, Kriminalitätsbekämpfung, Markenpiraterie, Markenschutz, Nachahmerprodukte, Nachahmung, Plagiate, Plagiate-Schmuggler, Produktbeobachtung, Produktfälscher, Produktkennzeichnung, Produktpiraterie, Produktqualität, Produktschutz, Produktsicherheit, Risikominimierung, Seriösität, Verdachtsermittlung

Nissan muss über eine halbe Million Autos zurückrufen

Der japanische Renault-Partner „Nissan“ hat für die USA, Kanada, Mexiko, den mittleren Osten, die Ukraine, Russland und Taiwan einen Produktrückruf eingeleitet. Laut Nissan Nordamerika besteht die Gefahr von Bremsproblemen bei den Modellen des Kleinlastwagens Titan, der sportlichen Geländewagen Armada und Infiniti QX56 sowie des Mini-Van Quest der Baujahre 2008 bis 2010. Von den fast 250.000 Fahrzeugen entfallen rund 180.000 auf die USA.

weiterlesen

TAGS: Auffahrrisiko, Fehlfunktion, Herstellerinformationen, Herstellerrückruf, Konsumentenschutz, Produktbeobachtung, Produktmangel, Produktrückrufe, Produktsicherheit, Risikomanagement, Risikominimierung, Sicherheitshinweis, Unfallgefahr, Verbraucherwarnungen

Metzger Otten - Fleischklöße (Schwein) - Listerien

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz veröffentlichten eine Verzehrwarnung mit folgendem Inhalt:

Die Fa. Metzger Otten (Otten GmbH & Co. KG) aus Ottersberg im Landkreis Verden teilt mit, dass in dem Produkt „Fleischklöße (Schwein)“ in der Charge L: 24.05.10/102 Listerien (Listeria monocytogenes) in erhöhter Menge nachgewiesen worden sind.

Sie warnt vor dem Verzehr dieses Produktes. Es wurde ausschließlich über Jawoll-Märkte vertrieben. Das Produkt wird gefroren in ca. 500g Plastikbeuteln (Haltbarkeit bei -18°C bis zu 24.05.2010) angeboten.

weiterlesen

TAGS: amtlicher Rückruf, bakterielles Risiko, Erkrankung, gesundheitliche Risiken, Herstellerrückruf, Lebensmittel-Rückruf, Lebensmittelrückruf, Listerien, Produktqualität, Produktrückruf, Produktwarnruf, Verbraucherwarnungen, Verzehrwarnung, wichtige Produktsicherheitsinformation

Maxi-Cosi - FamilyFix Basisstationen

Die Dorel Germany GmbH ruft alle Maxi-Cosi FamilyFix Basisstationen, welche vor dem 03. März 2010 (Kalenderwoche 9) produziert wurden, zurück. Grund für den Rückruf ist ein mögliches Problem in der mechanischen Befestigung der IsoFix- Konnektoren an der Basis. Im Falle eines Unfalls gewährleistet die Basis nicht mehr die optimale Sicherheit und den gewünschten Schutz für das Kind. Das Problem wurde während einer routinemäßigen Qualitätskontrolle aufgedeckt und betrifft einen kleinen Bruchteil der Produktion. Der FamilyFix darf ohne Prüfung nicht mehr benutzt werden.

weiterlesen

TAGS: Fabrikationsfehler, freiwilliger Produktrückruf, freiwilliger Rückruf, gesundheitliche Risiken, Herstellerinformationen, Herstellerrückruf, Kindersitzrückruf, Produktfehler, Produktmangel, Produktqualität, Produktsicherheit, Sicherheitshinweis, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage