Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Versicherungen - Mittwoch, 16.12.2009 13:28

Geschäftseinbrüche vermeiden

In finanziell schwierigen Zeiten sollte den Langfingern mit der richtigen Sicherheitstechnik der Beutezug an Gewerbeobjekten erschwert werden. Gewerbetreibende geraten immer mehr in das Visier der Langfinger.

Ein Grund hierfür ist der unkontrollierbare grenzüberschreitende Verkehr innerhalb der EU und der globale Handel mit gestohlen Waren aller Art über das Internet.

Gegen den Irrglauben bei vielen Gewerbetreibenden, dass mechanische und elektronische Sicherungen an Gewerbeobjekten keine abschreckende Wirkung haben und um dem Beutezug von Langfingern einen Riegel vorzuschieben, gibt die Polizei in ihrer gemeinsam mit dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) und der VdS Schadenverhütung GmbH überarbeiteten Broschüre „Schlechte Geschäfte für Einbrecher“, jetzt wichtige Tipps.

Gaststätten, Tankstellen, Kioske, Ladengeschäfte, Handwerksbetriebe, Büros, Fabrikations-, Werkstatt- und Lagerräume waren allein in 2008 von 107.671 Einbruchsdiebstählen betroffen (Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik –PKS 2008).

Die Schadenbilanz belief sich auf 302 Millionen Euro.

Gewerbetreibende können sich mit den Tipps vor ungebetenen Besuchern und dem finanziellen Ruin schützen. Denn durch umsichtiges Verhalten und geeignete Vorkehrungen lassen sich Einbrüche und Warendiebstähle vermeiden.

Ein Drittel der Täter geht schon leer aus. Die zunehmende Zahl misslungener Einbrüche ist ein Indiz dafür, dass die Wirksamkeit von Sicherheitsvorkehrungen greifen. Nur zwei von drei Einbrüchen glücken.

Professionelle Tipps erhalten Sie unter www.polizei-beratung.de (Rat&Hilfe/Beratungstellen). Die Broschüre „Schlechte Geschäfte für Einbrecher“ ist dort in einer Auflage von 25.000 Stück beziehbar oder im Internet per Download zu erhalten (http://www.polizei-beratung.de/file_service/misc/Schlechte+Geschaefte_72+dpi.pdf). Darüber hinaus kann die Broschüre auch beim GDV unter info@gdv.de oder telefonisch (030) 2020-5118 bestellt werden.

Kategorien: Versicherungen, Diebstahl, Prävention

Tags: Bauklau, Baustellensicherung, Beutezug, Beutezug, Datensicherheit, Diebesbande, Diebstahl, Diebstahlschutz, Einbrecher, einbruchhemmende Produkte, Fighting Crime, freiwillige Vorbeugungsmaßnahme, geklaute Ware, gutgläubiger Erwerb, Internetauktion, Kriminalitätsbekämpfung, Ladungsdiebstahl, medizinisch technisches Gerät, Nachrüstsicherung, Öffnungstechniken, Ratgeber, Schiebetürsicherung, Sicherheit, Sicherheitsaktion zur Nachrüstung, Sicherheitsgefühl, Tankstellensicherung, Überwachungstechnologie, VdS

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage