Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

BaFin zum Kauf "gebrauchter Lebensversicherungen"

Bonn / Frankfurt a.M., 21.09.2009

Nach Erkenntnissen der BaFin sind am Markt verstärkt Unternehmen tätig, die Verbrauchern zum Zweck der Geldanlage anbieten, ihnen ihre Vermögensanlagen, insbesondere ihre Lebens- oder private Rentenversicherung ("gebrauchte Lebensversicherung") abzukaufen. Besondere Vorsicht ist geboten bei der Herausgabe der Versicherungspolicen ohne entsprechende Sicherheit. 

weiterlesen

TAGS: Abzockfallen, Betrugsprüfung, Betrugswelle, Finanzmarktkrise, Firmenhülle, gebrauchte Policen, Geschäft mit dem Tod, Konsumentenschutz, Lebensversicherung, Millionen abgezweigt, Produktbeobachtung, Produktdschungel, Produktqualität, Produktsicherheit, Provisionsbetrügereien, Risiko, Risikominimierung, Seriösität, Transparenz, Versicherung, Versicherungsmissbrauch

BMW Motorrad R-Baureihe

Nach einer deutschen Rapex-Mitteilung besteht für Verbraucher bei der Nutzung der Modelle R 12 und R 1200 GS ein Verletzungsrisiko. Durch Eindringen von Wasser in die Brennstoff-Pumpe kann die Elektronik der Kraftstoffversorgung ausfallen.

weiterlesen

TAGS: fehlerhaftes Bauteil, freiwilliger Rückruf, Herstellerhaftung, Produktfehler, Produktrückrufe, Produktsicherheitswarnung, Rückrufaktionen, Verbraucherwarnungen, Verletzungsgefahr, vorsorglicher Produktrückruf, wichtiger Sicherheitshinweis

Kawasaki STX-15 F

Nach einer aktuellen Rapex-Mitteilung kann es unter bestimmten Umständen zu einem Riss im Tank kommen. Schlimmstenfalls kann es zum Brand kommen. Freiwillige Abhilfemaßnahmen werden durch den Importeur getroffen.

weiterlesen

TAGS: Brandgefahren, Brandrisiko, freiwilliger Produktrückruf, freiwilliger Rückruf, Verbrennungsgefahr, Verletzungsgefahr

Citroen - Berlingo / Peugeot - Partner

Zur Überprüfung von Hitzeschild und Reserveradträger ruft Citroen die 3-er Modelle des Berlingo, Produktionszeitraum 19.11. 2007 bis 25.07.2008, Fahrgestellnummer zwischen 67000039 und 9J000702, in die Werkstatt zurück. Es handelt sich um 5.687 Fahrzeuge.

Nach neuen Informationen vom 01.12.2009 betrifft der Rückruf ebenfalls 2.049 Modelle des baugleichen Peugeot - Partner aus obigem Herstellungszeitraum.

weiterlesen

TAGS: fehlerhaftes Bauteil, freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Herstellungsfehler, Rückrufaktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Sicherheitshinweis, Unfallgefahr

Ferrari-Reifen "Druckverlust"

Ferrari-Reifen können an Druck verlieren

Zu den Modellreihen 430 Scudeira und 430 Scudeira Spider 16 M meldet Ferrari Probleme mit den Reifen. Weltweit ruft der Hersteller 3025 Fahrzeuge in die Werkstätten. Bei den ab Werk montierten Reifen der Marke Pirelli kann es zu einem plötzlichen Druckverlust kommen.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Rückruf, Hersteller, Produktrückruf, Risiko, Rückruf, Sicherheit, Sicherheitsgefühl, Unfallgefahr

Global Switch Enterprise - ferngesteuertes Schalterset

Das Produkt genügt nicht den Anforderungen der Niederspannungsrichtlinie und den geltenden Normen. Es besteht ein ernsthaftes Stromschlagrisiko und eine Brandgefahr. Nach behördlicher Anordnung wurde der Verkauf gestoppt und das Produkt vom Markt genommen.

weiterlesen

TAGS: Brandgefahr und Stromschlagrisiko, Brandgefahren, Brandrisiko, Herstellerrückruf, Konsumentenschutz, Produktfehler, Produktrückrufe, Produktsicherheit, Stromschlagrisiko

Volvo - Rückruf S80, V70, XC 70, XC 60

Volvo Deutschland ruft 574 Einheiten der Modelljahre 2008 bis 2010, T6-Ottomotor (210 kw/285 PS) in die Werkstätten. Es kann sein, dass das Elektronikmodul der Benzinpumpe beim Starten des Motors nicht aktiviert wird und dieser sofort wieder ausgeht.

weiterlesen

TAGS: Fehlfunktion, freiwilliger Produktrückruf, freiwilliger Rückruf, Herstellerinformationen, Herstellerrückruf, Produktfehler, Produktrückruf, Rückrufaktion

Kia - Carnival/Sportage/Carens/Sorento

Rückruf durch den Hersteller für europaweit rund 16.000 und deutschlandweit knapp 3.000 Fahrzeuge der genannten vier Baureihen. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 20. September bis 25. Oktober 2006. Der Bremslichtschalter kann defekt sein.

weiterlesen

TAGS: Auffahrrisiko, fehlerhaftes Bauteil, Fehlfunktion, freiwilliger Rückruf, Herstellerinformationen, Herstellerrückruf, Produktfehler, Rückrufaktion, Sicherheitshinweis, Unfallgefahr

Kuhn Rikon - Durotherm - Dichtheitskontrolle

Der Hersteller empfiehlt die Dichtheit der doppelwandigen Kochgeschirr zu prüfen Wenn die doppelwandigen DUROTHERM - Kochgeschirre nicht sachgemäss behandelt werden, fallen gelassen oder hart angeschlagen werden, besteht die Gefahr, dass sie undicht werden können. Wenn bei der undichten Stelle Flüssigkeit eindringt und das Kochgeschirr nur wenig gefüllt ist, kann unter bestimmten Bedingungen beim raschen Erwärmen das Kochgeschirr aufblähen und bersten. Das kann zu Personenschäden führen.

weiterlesen

TAGS: gesundheitliche Risiken, Herstellerinformationen, Konsumentenschutz, Produktsicherheit, Produktsicherheitsinformation, Risikominimierung, Verletzungsrisiko, wichtiger Sicherheitshinweis

Danone "Geld zurück Garantie"

Das Urteil des Oberlandesgerichtes München gegen die beanstandete Werbung von Danone zur Unterlassung der Werbung mit der „Geld zurück Garantie“ für das Produkt „Actimel“ auf der Packung und in der TV-Werbung bleibt trotz der Revision zum Bundesgerichtshof (BGH) weitgehend bestehen.

weiterlesen

TAGS: Hotline, Konsumentenschutz, Lebensmittel, Ratgeber & Recht

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage