Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Fahrzeugschmuggel im Dreiländereck

Ulm, 23. Oktober 2012, Zollkontrollen im Dreiländereck

Zollbeamte aus Friedrichshafen haben am vergangenen Wochenende zwei Fälle von Fahrzeugschmuggel aufgedeckt. Auf der Autobahn 96, Anschlussstelle Sigmarszell, kontrollierten die Beamten am Samstag, dem 20. Oktober 2012, einen 56-jährigen Niederländer und seine Frau. Beide reisten in einem Geländewagen aus der Schweiz ein. Zollpapiere für das 32.000 Euro teure Fahrzeug hatten sie nicht.

Weil das Paar keinen Wohnsitz in der Schweiz hatte, es sich aber um ein Schweizer Fahrzeug handelte, ermittelt der Zoll wegen Verdachts der leichtfertigen Steuerverkürzung. Die entstandenen Einfuhrabgaben in Höhe von rund 10.000 Euro zahlten beide noch vor Ort.

Zuvor überprüften Zöllner bei Lindau einen 33-jährigen Deutschen. Dieser reiste mit einem Kleintransporter ein, auf dessen Anhänger ein Pkw geladen war. Im Zugfahrzeug befand sich zudem noch ein Motorrad. Sowohl Motorrad als auch Limousine waren aus der Schweiz. Auch er hatte die Einfuhr nicht beim Zoll angemeldet. 1.100 Euro Zoll und Einfuhrumsatzsteuer musste er nachbezahlen. Außerdem leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Verdachts der Steuerhinterziehung gegen den Mann ein.

weiterlesen

TAGS: Fahrzeugverschiebung, Plagiate

Spiel in der Lenkung: Peugeot ruft 308 in die Werkstatt

Wegen einer fehlerhaften Verschraubung am Steuermechanismus ruft Peugeot den 308 in die Werkstatt.

weiterlesen

TAGS: Produktrückruf, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Rückrufaktionen, Rückrufaktionen, Sachschaden, Unfall, Unfallforschung, Unfallgefahr, Verkehrssicherheit, Verletzung, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko, Versicherung

Weitere Diavel von Ducati mit defektem Seitenständer

Wie Produsa bereits im September 2011 berichtete können die Motorräder Diavel und Diavel Carbon von Ducati aufgrund eines defekten Seitenständers umkippen. Der Seitenständer kann sich verbiegen und in der Nähe des Drehbolzens brechen.

weiterlesen

TAGS: Produkt-Rückruf, Produktrückruf, Produktrückruf, Produktrückrufinformation, Rapex, Rückrufaktion, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko, vorsorglicher Produktrückruf, Zweirad

Peugeot Bipper – Probleme an der Hinterachse

Peugeot ruft den Bipper in die Werkstatt, die Hinterachstraverse kann bei Beanspruchung erst anreißen und später brechen.

weiterlesen

TAGS: freiwilliger Produktrückruf, freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Herstellerrückrufe, Produktrückruf, Produktrückruf, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Rückrufaktionen, Rückrufaktionen, Sachschaden, Sachversicherung, Schadenfreiheitsrabatt, Schadenmeldung, Sicherheit, Unfall, Unfallgefahr, Unfalluntersuchung, Verkehrssicherheit

25.000 Modeaccessoires sichergestellt, Warenwert im Original 13 Millionen Euro

Hamburg, 16. Oktober 2012 Zöllner des Hauptzollamts Hamburg Hafen - Zollabfertigung Waltershof - stoppen gefälschte Modeaccessoires verschiedener Edelmarken (Lacoste, Burberry, größtenteils Louis Vuitton) auf dem Weg von China in Richtung Prag. Insgesamt konnten rund 25.000 gefälschte Markenartikel (PC-Taschen, Gürtel, Schlüsselanhänger, Taschen, Tücher, Geldbörsen, Kulturbeutel) aus dem Verkehr gezogen werden. Im Original hätten die sichergestellten Waren einen Wert von rund 13 Millionen Euro. Die nachgemachten Accessoires gelangten per Containerschiff bereits im September 2012 in den Hamburger Hafen und sollten per Lastkraftwagen weiter in die Tschechische Republik gelangen. Laut Zollanmeldung sollte es sich bei dem Inhalt des Containers um Schuhe mit einem Wert von 2.000 Euro handeln. Nachdem auch die verschiedenen Firmen die Waren als Fälschungen identifizierten, ist mit einer Vernichtung der Waren in absehbarer Zeit zu rechnen.

weiterlesen

TAGS: Markenpiraterie, Plagiate, Sicherstellung

Kontrollverlust: Hyundai ruft Coupé und Elantra zurück

Hyundai ruft die Fahrzeuge Coupé und Elantra in die Werkstatt, da unter Umständen der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren kann.

weiterlesen

TAGS: Produkt-Mangel, Produkt-Rückrufe, Produktbeobachtung, Produktsicherheit, Produktwarnruf, Produktwarnungen, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Rückrufaktionen, Rückverfolgbarkeit, Sicherheitsaktion zur Nachrüstung, Unfallgefahr, Versicherung

Ford Maverick kann unvermittelt beschleunigen

Ford ruft ca. 485.000 Maverick/Escape mit Tempomat zurück, da die Fahrzeuge unter Umständen ungewollt beschleunigen können. Europaweit sollen ca. 4500 Fahrzeuge zurückgerufen werden.

weiterlesen

TAGS: aktuelle Warnmitteilungen, freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Produktfehler, Produktmangel, Produktrückruf, Rapex, Rückrufaktion, Schnellwarnsysteme, Sicherheitsaktion zur Nachrüstung, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Sicherheitsmitteilung, Unfallforschung, Unfallgefahr, Warnmeldungen, Warnmitteilungen

Brandgefahr: Citroen ruft Berlingo zurück

Citroen ruft den Berlingo in die Werkstatt, da sich der Motorlüfter des Fahrzeugs überhitzten kann. Es besteht Brandgefahr.

weiterlesen

TAGS: Brandermittler, Brandgefahren, Brandursachenermittlung, fehlerhaftes Bauteil, freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Herstellungsfehler, Produktsicherheit, Produktwarnruf, Rapex, Rückrufaktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Sicherheitshinweis, Unfallgefahr, vorsorgliche Überprüfung, Warnmeldung

Materialfehler: Honda ruft Integra und NC700 zurück

Honda ruft die Modelle NC700X, NC700S und Integra in die Werkstatt, da die Antriebskette wegen eines Materialfehlers brechen kann. Geschieht dies während der Fahrt kann der Fahrer stürzen.

weiterlesen

TAGS: freiwillige Korrekturmaßnahme, freiwillige Nachbesserung, freiwilliger Produktrückruf, freiwilliger Rückruf, Herstellerinformationen, Herstellerrückruf, Konstruktionsfehler, Konsumentenschutz, Produktmangel, Produktrückruf, Produktrückrufe, Produktsicherheit, Produsa, Rapex, Sicherheitsaktion zur Nachrüstung, Verletzung, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko, wichtiger Sicherheitshinweis, Zweirad

Verletzungsgefahr: Triumph ruft Street Triple und Daytona zurück

Triumph ruft die Motorräder Triumph Street Triple, Street Triple R sowie Daytona 675 zur Überprüfung in die Werkstatt. Die Motoren der Bikes können plötzlich während der Fahrt ausgehen.

weiterlesen

TAGS: Personenschaden, Produktrückruf, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Rückrufaktionen, Rückrufaktionen, Sachschaden, Unfall, Unfallgefahr, Unfallversicherung, Verkehrssicherheit, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko, Zweirad

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage