Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Mode & Bekleidung

"High Heels" - Mode mit Spätfolgen

Die neuesten Studien haben ergeben, dass das Tragen von extrem hohen Stöckelschuhen (High Heels) Schäden im Waden- und Sehnenbereich verursachen können.

weiterlesen

TAGS: Erkrankung, Gesundheitswesen, Konsumentenschutz, Krankenversicherung, Ratgeber, Risikominimierung, Tipps & Tricks, Unfallversicherung, Verbraucherinformation, Verletzung, Vorbeugung

Reebok Conjure II

Der Hersteller Reebok meldet einen freiwilligen Verkaufsstopp des Turnschuhs Conjure II, nur in der Größe 38. Dies betrifft die EAN-Nummer 713732280595

weiterlesen

TAGS: Chargenrückverfolgung, gesundheitliche Risiken, Herstellerinformationen, Herstellerrückruf, Produktbeobachtung, Produktrückrufe, Produktsicherheit, Produsa, Vorbeugung

Schadstoffbelastete Sandalen

Bei den derzeitigen Temperaturen sind Sandalen der Hit. Doch Vorsicht, die bequeme Sandale für Frau und Mann trägt auch Risiken. Von Öko-Test wurden 16 Produkte, auch bekannter Markenprodukte untersucht. Die Ergebnisse waren selbst für Öko-Test-Chefredaktuer Jürgen Stellpflug eine Überraschung.

weiterlesen

TAGS: chemisches Risiko, Produktwarnungen, Schnellwarnsysteme

George Gina and Lucy (GG&L) -nutzen RFID- gegen Plagiate

Sie sind groß, sie sind bunt, sie sind praktisch und sie sind aus dem Handtaschensortiment vieler Frauen längst nicht mehr weg zu denken. Das sagenumwobene Label George, Gina & Lucy tauchte 2004 wie aus dem Nichts auf und verbreitete sich mit seinem unübersehbaren Logo rasend schnell um die Welt. Lange Zeit wurde gerätselt, wer George, Gina und Lucy sein könnte, woher diese erfolgreiche Marke kommt und was es mit den abwaschbaren Nylontaschen mit den großen Karabinern denn eigentlich auf sich hat.

Die Marke hat den internationalen Durchbruch längst geschafft und schon sind die Produktpiraten unterwegs, um von dem großen Kuchen ein Stück abzuschneiden. Der Hersteller hat reagiert.

weiterlesen

TAGS: Anti-Fraud-Management, Bauernfänger, Chargenrückverfolgung, Diebstahlradar, Fälschung, Fighting Crime, gefälschte Markenkleidung, geklaute Ware, Handel unter fremden Namen, illegaler Handel, Konsumentenschutz, Markenschutz, maschinelle Betrugserkennung, Nachahmung, Plagiate, Plagiate-Schmuggler, Produktsicherheit, Produsa, Risikominimierung, Sicherheitsgefühl, Sicherheitskreislauf

kik - Textil-Diskont - Produktsicherheit

Aufgrund verschiedener Anzeigen wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft Dortmund gegen den Textildiscounter kik ermittelt. Ihm wird vorgeworfen, Produkte nicht ausreichend untersuchen zu lassen. Laut kik werde die Unbedenklichkeit der Waren bereits in den Herstellungsländern von unabhängigen Prüfinstituten untersucht. In Deutschland überprüfe die Qualitätssicherung von kik und zum Beispiel SGS Fresenius, die DEKRA oder der TÜV die Waren erneut.

weiterlesen

TAGS: chemisches Risiko, gesundheitliche Risiken, Produktqualität, Produktrückrufe, Produktsicherheit, Rückrufaktionen, Sicherheitshinweis

Tchibo-Handtasche

Düsseldorf

Die Verbraucherzentrale NRW warnt vor der Nutzung einer Tchibo-Damenhandtasche, welche eine eingebaute blaue LED- Innenleuchte besitzt. Durch den starken Magneten des Lichtschalters könne der Magnetstreifen von EC-Karten im Portemonnaie  beschädigt werden. Es besteht somit das Risiko des Datenverlustes.  

weiterlesen

TAGS: Geheimzahl, Geldautomaten, Herstellerinformationen, Konsumentenschutz, Online-Shop, Produktsicherheit, Risikominimierung, Service, Verbraucherschutz, Verbraucherzentrale, Vorbeugung, Vorsorge

KiK - Lederhandschuhe

Der Textildiscounter KiK ruft Lederhandschuhe in schwarz oder braun mit Reiß- oder Klettverschluss zum Preis von 4,99 € zurück. Diese sind mit unzulässigen Azo-Farbstoffen belastet, welche zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen könnten.

weiterlesen

TAGS: chemisches Risiko, freiwilliger Rückruf, gesundheitliche Risiken, Herstellerinformationen, Herstellerrückruf, Produktqualität

  • Zurück
  • 1
  • Weiter

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage