Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Rückruf Nissan Micra: Bremsen unter Umständen zu schwach

Ein fehlerhaftes Bauteil bringt Nissan dazu den Micra K13 in die Werkstatt zu rufen. Die Bremsen reagieren unter Umständen zu schwach und der Bremsweg kann sich verlängern.

weiterlesen

TAGS: Brandgefahr, Brandgefahr und Stromschlagrisiko, Brandgefahren, Brandschaden, Brandursachenermittlung, Feuergefahr, freiwillige Nachbesserung, freiwilliger Produkt-Rückruf, Haftpflichtversicherung, Haftung, Kurzmeldung, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Unfallgefahr

Austretender Kraftstoff: Rückruf von Juke, Micra und Patrol

Nissan ruft Juke, Micra und Patrol zurück, ein Produktionsfehler verursacht unter Umständen das Austreten von Kraftstoff, es herrscht Brandgefahr.

weiterlesen

TAGS: Brandgefahr, Brandgefahr und Stromschlagrisiko, Brandgefahren, Brandschaden, Brandursachenermittlung, Feuergefahr, freiwillige Nachbesserung, freiwilliger Produkt-Rückruf, Haftpflichtversicherung, Haftung, Kurzmeldung, Rapex, Rückruf, Rückrufaktion, Unfallgefahr

Darf man mit einem angemieteten BMW X 3 durch einen Teich fahren?

OSNABRÜCK: Die 12. Zivilkammer des Landgerichts Osnabrück hat am Mittwoch, den 22.02.2012, um 09:00 Uhr im Saal 74 über die Frage zu befinden, ob ein gewerblicher Mietwagenanbieter Schadensersatz dafür verlangen kann, dass ein Fahrzeugmieter mit dem Auto einen Teich durchfährt und es dadurch zu einem kapitalen Motorschaden kommt, Aktenzeichen 12 O 2221/11. Der Beklagte mietete bei Sixt einen BMW X 3 als Mietfahrzeug für ein langes Wochenende. Die Parteien vereinbarten eine Haftungsfreistellung für selbstverschuldete Unfälle.

weiterlesen

TAGS: grobe Fahrlässigkeit, Haftung, Kaskoversicherung, Mietwagen

Anhänger der Marke Norauto können während der Fahrt umkippen

Anhänger der französischen Marke Norauto können unter Umständen beschädigt werden oder sogar während der Fahrt umkippen, wenn sie beladen sind. Der Fahrer des ziehenden Fahrzeugs kann die Kontrolle verlieren.

weiterlesen

TAGS: CargoSec, Fracht, freiwilliger Produktrückruf, Haftpflichtversicherung, Haftung, Haftungsfallen, Prüfzeichen, Produkt-Rückruf, Produktpiraterie, Produktwarnruf, Rapex, Sachschaden, Schadenfälle, Sicherheit, Sicherheit, Sicherheitsmängel, Spediteur, Transportpartner, Transportunternehmer, Transportversicherer, Unfall, Unfallgefahr, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko, Versicherung, vorsorgliche Überprüfung, vorsorglicher Produktrückruf

Frachtgutzustellung an Dritte mit Risiken

Nach einer Klage eines Verbraucherverbandes hatte sich das OLG Köln mit einer Klausel in den allgemeinen Beförderungsbedingungen eines Paket- und Expressgutunternehmens zu befassen, welche diesem gestattet, im Falle der Abwesenheit des Empfängers Sendungen an bestimmte Ersatzempfänger mit der Wirkung der Beendigung des Haftungszeitraumes zuzustellen. Im Verhältnis zu Verbrauchern ist eine derartige Klausel unwirksam, wenn damit keine verbindliche Pflicht des Zustellers verbunden ist, den richtigen Empfänger über die Ersatzzustellung an einen Dritten zu benachrichtigen, wohin die Ersatzzustellung erfolgt ist. Die Richter führten aus, dass eine Klausel ohne eine solche bindende Verpflichtung die Interessen des Absenders und Empfängers nicht hinreichend berücksichtigt.

weiterlesen

TAGS: Fälschung, Fracht, Frachtbetrug, Frachtdiebstahl, Frachtgut, Haftpflichtversicherung, Haftung, Haftungsfallen, Handel unter fremden Namen, Ladungsdiebstahl, Unterschlagung, Unterschrift, Untreue, Urkundenfälschung, Urteile, Verbraucherschutz

Aufpassen allein reicht nicht aus beim Hüten fremder Hunde

Tipps für den Alltag

Der Urlaub ist da, doch der Familienhund muss zu Hause bleiben. Im gebuchten Hotel ist er leider nicht willkommen. Kein Problem, denn der nette Nachbar von nebenan kümmert sich um ihn. Doch was passiert, wenn der Vierbeiner beim Spazierengehen jemanden beißt oder er sich von der Leine losreißt, über die Straße rennt und einen Unfall verursacht? Wer muss haften?

weiterlesen

TAGS: Haftpflichtversicherung, Haftung, Schadenersatz, Schadenersatzforderungen, Schadenfälle, Versicherungen

Spanngurte, die nicht halten was sie versprechen

Um eine Ladung sicher und ordnungsgemäß z.B. auf einen Anhänger zu verstauen sichert der vorsorgliche Verbraucher die Ladung mit Spann- bzw. Zurrgurten.  Ist eine Ladung nicht ausreichend gesichert kann es zu folgenschweren Unfällen kommen. Der Zurrgurt der Marke Go-On, der von der ZEUS Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG importiert und über Bau und Gartenmärkte vertrieben wurde wird nun zurückgerufen und vom Markt genommen.

Dies hat gleich mehrere Gründe: Zum einen ist die Zugkraft des Spanngurtes nicht ausreichend, so dass sich befestigte Gegenstände lösen können, zum anderen ist das GS-Zeichen von TÜV SÜD Product Service auf dem Gurt gefälscht.

weiterlesen

TAGS: CargoSec, Fälschung, Fracht, freiwilliger Produktrückruf, Haftpflichtversicherung, Haftung, Haftungsfallen, Plagiate, Prüfzeichen, Produkt-Rückruf, Produktpiraterie, Produktwarnruf, Sachschaden, Schadenfälle, Sicherheit, Spediteur, Transportunternehmer, Transportversicherer, Unfall

E-Bikes von Intersport können Brand verursachen

INTERSPORT Österreich ruft Akkus und Ladegeräte der E-Bikes Genesis "E-Mover" und "E-Mover 1" zurück, da Brandgefahr besteht, ohne dass die Elektrofahrräder an einer Stromquelle aufgeladen werden.

weiterlesen

TAGS: Brand, Brandentwicklung, Brandfolgekosten, Brandgefahr, brandgefährliche Akkus , Brandschaden, Brandursachenermittlung, dringender freiwilliger Produktrückruf, Fahrrad, Haftung, Hersteller Rückruf, Produkt-Rückrufe, Produktsicherheit, Versicherungsschutz, Zweirad

Produktrückverfolgung wird immer wichtiger

Egal, ob mit Diebesgütern, Fälschungen oder Markenpiraterie ein Unwesen betrieben wird. Die Kriminalitätsphänomene werden zunehmend zur härtesten Herausforderung für Hersteller, die ihren guten Namen und ihre Produkte schützen müssen.

Luxusaccessoires, Kleidungsstücke, Markenuhren und Autos stehen hoch im Kurs der Produktpiraten. Auf der Automesse und den Flaniermeilen in Shanghai entdeckten die Besucher kuriose Kopien westlicher Produkte, die man eigentlich schon als Original kennt.

Die schon sattsam bekannte Marktenpiraterie gegen Rolex, Lacoste, Louis Vuitton u.a.m. wurde nun in den Schatten gestellt durch Nachahmerprodukte die im Design an Porsche Cayenne, Lexus RX, Grand Cherokee oder BMW X1 erinnern. Die Nachahmer haben es aber nicht nur auf Geländewagen abgesehen, sondern auch Toyota Yaris, Smart, VW Scirocco und der Nissan 370Z waren als Klon vor Ort.

weiterlesen

TAGS: Haftung, Markenpiraterie, Markenschutz, Produktbeobachtung, Produktfälscher, Produktfälschungen, Produktkennzeichnung, Produktpiraterie, Produktsicherheit, Produsa

Haftung für Plagiateverkauf über Auktionshäuser

Der Oberste Gerichtshof in Wien hat sich in einem aktuellen Urteil mit den Fragen der Haftung für die Bestätigung der Echtheit eines Gemäldes auseinandergesetzt. Im Mittelpunkt der über mehrere Rechtszüge laufenden Streitigkeit stand ein Plagiat des Gemäldes "Begegnung" des Tiroler Maler Alfons Walde (1891-1958).

weiterlesen

TAGS: Fälschung, Haftung, Haftungsfallen, Kunst und Kriminalität, Kunstfälscher, Kunstgegenstände, Kunstkriminalität, Plagiate, Produktkennzeichnung, Produktqualität, Produktsicherheit

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage