Buchvorstellung

Sicherheit für europäische Verbraucher: Rapexbericht 2010

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Buchempfehlung zum Qualitätsmanagement

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Geschäftseinbrüche vermeiden

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Einbruchschutz-Lexikon

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Klassiker der Wirtschaftsliteratur - frei zugänglich im Internet

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Produkthaftpflichtversicherung

Shop

Rezension

Buchvorstellung

Praxishandbuch Krisenkommunikation

Shop

Rezension

Produsa - Newsportal zur Produktsicherheit

Porsche 911 kann Auspuffrohr verlieren

Porsche ruft den 911 in die Werkstatt, da das Auspuffrohr des Endschalldämpfers bei Fahrzeugen mit höherem Kilometerstand brechen kann und dies zum Verlust des Auspuffrohrs und in der Folge zu einem Verkehrsunfall führen könnte.

weiterlesen

TAGS: freiwillige Abhilfemaßnahme, freiwillige Korrekturmaßnahme, gesundheitliche Risiken, Produktfehler, Produktwarnungen, Rapex, Schnellwarnsysteme, Service-Aktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Unfall, Unfallgefahr, Verbraucherwarnungen, Verletzung, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko

Brandgefahr: Porsche ruft Panamera und Cayenne zurück

Wegen Feuergefahr ruft Porsche die Fahrzeuge Panamera und Cayenne vom Typ 970 sowie 92A in die Werkstatt. Am fehlerhaften Turbolader kann Öl austreten, welches sich bei heißen Temperaturen entzünden kann.

weiterlesen

TAGS: Brand, Brandermittler, Brandfolgekosten, Brandgefahr, Brandschaden, Brandschaden, freiwillige Abhilfemaßnahme, freiwillige Korrekturmaßnahme, gesundheitliche Risiken, Produktfehler, Produktwarnungen, Rapex, Schnellwarnsysteme, Service-Aktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Verbraucherwarnungen, Verletzung, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko

Sturzgefahr: Harley-Davidson ruft VRSC zurück

Harley-Davidson ruft das Modell VRSC in die Werkstatt. Wegen einer defekten Halterung kann das Nummernschild in den Hinterreifen oder die Bremsen geraten, was zu einem Sturz führen kann.

weiterlesen

TAGS: aktuelle Warnmitteilungen, freiwillige Abhilfemaßnahme, freiwilliger Produktrückruf, freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Produktsicherheitsinformation, Rapex, Rückrufaktion, Sicherheitshinweis, Sturzgefahr, Unfall, Unfallgefahr, Verbraucherwarnungen, Verletzungsgefahr, Warnmeldungen, Warnmitteilungen, wichtige Produktsicherheitsinformation, Zweirad

Bremsprobleme: Harley ruft Modelle CVO und Trike zurück

Harley-Davidson ruft Motorräder "CVO" und "Trike" wegen Problemen mit dem Bremslicht und möglichem Bremsflüssigkeitsverlustes in die Werkstatt, Das Bremslicht der Harleys kann unter Umständen nicht funktionieren und Bremsflüssigkeit kann durch den Bremslichtschalter des Rücklichtes austreten und so die Bremsleistung beeinträchtigen. Das kann zu einem Unfall führen.

weiterlesen

TAGS: aktuelle Warnmitteilungen, freiwillige Abhilfemaßnahme, freiwilliger Produktrückruf, freiwilliger Rückruf, Herstellerrückruf, Produktfehler, Produktsicherheitsinformation, Rapex, Rückrufaktion, Sicherheitshinweis, Unfallgefahr, Verbraucherwarnungen, Verletzungsgefahr, Warnmeldungen, Warnmitteilungen, wichtige Produktsicherheitsinformation

Gurtprobleme: Porsche ruft Typ 987 und 997 in die Werkstatt

Wegen eines Fertigungsfehlers an den Sicherungsgurten müssen verschiedene Modelle von Porsche in die Werkstatt. Bei einem Unfall wird unter Umständen die Rückhaltewirkung des Sicherheitsgurtes verringert.

weiterlesen

TAGS: freiwillige Abhilfemaßnahme, freiwillige Korrekturmaßnahme, gesundheitliche Risiken, Produktfehler, Produktwarnungen, Rapex, Schnellwarnsysteme, Service-Aktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Unfall, Unfallgefahr, Verbraucherwarnungen, Verletzung, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko

Porsche ruft 911 in die Werkstatt

Bei Fahrzeugen mit zentralen Radschrauben können sich die Radmuttern, die das Rad auf der Achse halten lockern und unter Umständen das Rad freisetzen.

weiterlesen

TAGS: freiwillige Abhilfemaßnahme, freiwillige Korrekturmaßnahme, gesundheitliche Risiken, Produktfehler, Produktwarnungen, Rapex, Schnellwarnsysteme, Service-Aktion, Sicherheitsaktion zur Überprüfung, Unfall, Unfallgefahr, Verbraucherwarnungen, Verletzung, Verletzungsgefahr, Verletzungsrisiko

VELUX Dachfenster können ohne Fremdeinwirkung brechen

Die Firma Velux warnt vor kleinformatigen Glasscheiben, da sie ohne Vorwarnung brechen können. Durch herabfallende Glasstücke der zerbrechenden Innenscheibe kann es zu Verletzungen kommen.

weiterlesen

TAGS: erweiterter Rückruf, freiwillige Abhilfemaßnahme, freiwillige Korrekturmaßnahme, freiwilliger Produktrückruf, freiwilliger Rückruf, Glasbruchschäden, Hersteller, Hersteller Rückruf, Hersteller-Rückruf, Herstellerhaftung, Herstellerinformationen, korrektiver Rückruf, Produkt-Mangel, Produkt-Rückrufe, Unfallversicherung, Verletzung, Verletzungsgefahr, Versicherung

Verletzungsrisiko - Einhell Benzin-Kettensäge BG-PC 3735

Im Rahmen der Qualitätssicherung wurde festgestellt, dass bei dem Artikel BG-PC 3735 beim Zusammentreffen mehrerer ungünstiger Umstände der Bruch des Handschutzhebels (Auslösung für die Kettenbremse) nicht (vollständig) auszuschließen ist.

Vergewissern Sie sich vor jeder Benutzung vom einwandfreien Zustand Ihrer Kettensäge und achten sie besonders auf den vorderen Handschutz (siehe Betriebsanleitung Seite 14).

weiterlesen

TAGS: freiwillige Abhilfemaßnahme, freiwillige Korrekturmaßnahme, freiwillige Nachbesserung, freiwillige Nachrüstaktion, freiwillige Vorbeugungsmaßnahme, Produkt-Mangel, Produktbeobachtung, Produktkennzeichnung, Produktsicherheit, Produktwarnruf, Produktwarnungen

Toyota Prius II - Verlust von Kühlmittel prüfen

Toyota startet in Europa zu 70.000 Fahrzeugen eine Serviceaktion. Es kann zu einem Kühlmittelverlust kommen. In Deutschland sind etwa 10.600 Fahrzeuge betroffen. 

weiterlesen

TAGS: freiwillige Abhilfemaßnahme, freiwillige Nachbesserung, freiwillige Nachrüstaktion, Herstellerinformationen, Konsumentenschutz

Produsa - Newsportal und Archiv zur Produktsicherheit, Schadenaufklärung und Produktrückrufen

 

Bringen Sie mit Produsa dem Newsportal für mehr Produkt-Sicherheit und Aufklärung Ihr Eigenkontrollsystem auf den aktuellsten Stand. Vertiefen und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse. Lernen Sie durch frühzeitige Information präventive und gleichzeitig kostengünstige Lösungen kennen. Nutzen Sie unser Praxiswissen.

Welche Idee steckt hinter Produsa?

Wir wollen als Netzwerk interessanter Gesprächspartner sein und stehen für mehr Fairplay in der Produktsicherheit, Produktaufklärung, Sachmängelhaftung, Schadenaufklärung und den Möglichkeiten eines transparenten Schadenausgleich.

Wir zeigen Präsenz und verstehen uns als Kommunikationsdesigner zwischen Verbraucher,Handel und Hersteller.

Kundenzufriedenheit

Nur wenige Unternehmer wissen, was der beste Kritiker ihres Geschäfts -der Kunde- wirklich denkt. Das hat zur Folge, dass die Wünsche der Kunden unerkannt bleiben und eine Ausrichtung an den Kundenbedürfnissen nicht stattfinden kann.

Wer ein gutes Kundenbeziehungsmanagement betreibt, bekommt treue Kunden, die gerne wiederkommen, auch im Falle eines Produktmangels.

Wer für andere Menschen aufrichtig Interesse zeigt, ist auch im Schadenfall überall willkommen.

In Produsa finden Sie Hinweise und Informationen zu Produkten aller Art. Über unsere Produktsuche erhalten Sie alle wesentlichen Informationen zu den verschiedensten Themenstellungen rund um Ihre Sicherheit. 

Rapex-Meldungen

Produsa ist offizieller Inhaber des Copyrights zur Veröffentlichung der deutschen Übersetzung der RAPEX-Meldungen – dem Schnellwarnsystem der EU für alle gefährlichen Konsumgüter, die von den einzelstaatlichen Behörden gemeldet wurden. In den Meldungen werden alle Informationen über das Produkt, der von ihm ausgehenden Gefahr und die entsprechenden Maßnahmen beschrieben, die in dem betreffenden Land ergriffen wurden. Produsa ist einer der wenigen deutschen Lizenznehmer und veröffentlicht Rapex-Meldungen exklusiv in deutscher Übersetzung.

Websites von ProVersicherer

Proversicherer
Crimereport
Versicherungstage